Theresia Haidlmayr

Haidlmayr: PflegegeldbezieherInnen müssen weiter selbst über Geldverwendung bestimmen können

Pflegegeld erhöhen, um qualitativ gute Pflege leistbar zu machen

„PflegegeldbezieherInnen müssen über die Verwendung des Pflegegeldes weiter selbst bestimmen können“, kritisiert Theresia Haidlmayr, Behindertensprecherin der Grünen, den Vorschlag des Präsidenten der Volkshilfe NÖ Ewald Sacher, der einen Teil des Geldes als ‚unbare Leistung‘ vergeben will, die nur bei ensprechenden Organisationen einlösbar sei. Es gehe bei der Pflege um eine sehr persönliche Leistung, die Vertrauen in die pflegende Person erfordere.

Das Problem, dass auch Arbeitskräfte ohne Arbeitserlaubnis Pflege leisten würden, liegt daran, dass das Pflegegeld nicht ausreicht. „Die Lösung kann daher nicht die teilweise Entmündigung der Pflegebedürftigen sein, sondern eine Erhöhung des Pflegegeldes, um legale und qualitativ hochwertige Pflege leistbar zu machen“, so Haidlmayr.

Pflegeeinrichtungen hätten dann eine Chance am Markt, wenn sie qualitativ hochwertige Pflege anbieten und den Bedürfnissen der Pflegebedürftigen entgegenkommen würden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.