Haupt: Höherer Stellenwert für Menschen mit Behinderung in Europa

Europäisches Jahr der Menschen mit Behinderungen in Athen offiziell eröffnet

Herbert Haupt
FPÖ

Der Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen begrüßte die offizielle Eröffnung des Europäischen Jahres der Menschen mit Behinderungen 2003 durch die griechische EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou morgen in Athen.

„Menschen mit Behinderung erhalten dadurch auf europäischer Ebene endlich jenen Stellenwert, der ihnen als gleichberechtigte Mitglieder der menschlichen Gemeinschaft zukommt“, betonte Haupt. Der Sozialminister verwies in diesem Zusammenhang auf die österreichische Behindertenpolitik, die über die Grenzen aller Parteien hinaus höchst anerkannt sei. Die Bundesregierung habe unter der Führung des Sozialressorts für Menschen mit Behinderung bedeutende Akzente gesetzt, und dies mit der Einführung der Behindertenmilliarde eindrucksvoll unterstrichen.

Der Sozialminister verwies in diesem Zusammenhang auch auf die behindertengerechte Gestaltung verschiedener Homepages im Bereich des BMSG. Er nannte hier neben der ressorteigenen Homepage auch jene Homepage, die im Auftrag des BMSG zum Jahr der Menschen mit Behinderung unter www.gleichanders.at bereits online ist. Diese Seite enthält eine Auflistung aller Veranstaltungen zum Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen, welche laufend aktualisiert und ergänzt wird.

Ebenso sei die Homepage des Bundessozialamtes behindertengerecht adaptiert.

„Es ist wichtig, dass wir alle zusammen im europäischen Jahr der Menschen mit Behinderung besondere Akzente setzen. Das sind wir diesen Mitbürgerinnen und Mitbürgern einfach schuldig“, so Haupt abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Ich bin 60% Gehbehindert und bin schon seit 9 Jahren arbeitslos. Ich bekomme keine arbeit, solange die Regierung nur von der Änderrung des, Behidertenschutzgesetz spricht aber es nicht umsetzt. Das Jahr 2003 wurde zum Jahr des Behinderten. Was habe ich davon, was habe ich für Vorteille? Das ist nur großes BlaBla. Ich bin entäuscht. Meine Stimme bekommt Ihr nicht mehr.