i-klasse:zukunft

Nun ist es doch gelungen, auch das Thema schulische Integration auf der Plattform klasse:zukunft des BMBWK zu positionieren!

Schule
BilderBox.com

Von 10. bis 17. März 2004 sind alle Interessierten, ganz speziell Eltern, LehrerInnen, DirektorInnen und natürlich auch SchülerInnen, behindert oder nicht behindert, eingeladen, unter www.klassezukunft.at –> Diskussion ihre Meinung zum Thema Schulintegration abzugeben bzw. mitzudiskutieren, wie die Integrationsklasse der Zukunft aussehen könnte.

Als Abschluss wird am Donnerstag, 18.März 2004, eine Diskussion im Rahmen des Schülerradios 1476 gesendet: Live-Studio-Diskussion: „I-Klasse der Zukunft“

Seit 10 Jahren sind Integrationsklassen in der Schule gesetzlich verankert. Behinderte Kinder stellten die Pädagogik vor neue Aufgaben. Offener Unterricht, geringere SchülerInnen-Zahlen, individuelle Lehrziele und passende Vermittlungsmethoden erwiesen sich als notwendig.

Es ist vor allem Eltern behinderter Kinder zu verdanken, dass das miteinander Leben und Lernen an vielen Schulen zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Zum Thema „I-Klasse der Zukunft“ diskutieren zwei StudentInnen der PÄDAK Wien, eine Rollstuhlfahrerin und eine Mutter eines behinderten Kindes.
Moderation: Schülerstandard.

Zu hören ist die Diskussion um 19:30 auf ORF-Mittelwelle 1476 oder im Live-Stream unter www.schuelerradio1476.at

Schülerradio 1476 ist das Radioprojekt der Abteilung Medienpädagogik des Bildungsministeriums in Zusammenarbeit mit Standard, ORF, ÖKS und Siemens Forum Wien.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • In der Stadt Salzburg soll gegen den Willen der Eltern an der ASO Aiglhof eine erfolgreich geführte intergrativ geführte 4 jährige VS aufgelöst werden. Ich weiß nicht, ob diese Räumlichkeiten zur Vergrößerung der ASO verwendet werden. Auch in Hallein ensteht eine neues Schulgebäude als Sonderschule.Hoffentlich ändert sich die Verwendung der Gebäude durch die Veränderungen in der Landesregierung und der Bürgermeister?!