„Jedermann“ für jedermann: ORF 2 zeigt Neuinszenierung von den Salzburger Festspielen

Erste Live-Audiodeskription eines Theaterstücks

Logo ORF
BIZEPS

Kurz auf die gefeierte Premiere am Salzburger Domplatz folgt auch schon die ORF-Ausstrahlung des neuen „Jedermann“ von den Salzburger Festspielen: Am Sonntag, dem 28. Juli 2013, präsentiert ORF 2 um 22.00 Uhr die Neuinszenierung des traditionsreichen Spiels vom Sterben des reichen Mannes mit Cornelius Obonya in der Titelrolle, die via ORF-TVthek auch als Live-Stream (bzw. nachträglich als Video-on-Demand) abrufbar ist.

Live-Audiokommentar-Premiere

Für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen ist die „Jedermann“-Ausstrahlung im ORF eine Premiere: Erstmals überträgt der ORF eine Inszenierung der Salzburger Festspiele in audiodeskribierter Fassung und „zum ersten Mal überhaupt wird mit dem ‚Jedermann‘ ein Theaterstück im ORF live audiokommentiert“, so Sissy Mayerhoffer, Leiterin des ORF-Humanitarian-Broadcasting und Verantwortliche für barrierefreien Programmzugang im ORF. „Das hat außer dem Kultursender Arte (2001, nicht live) und uns bisher noch kein deutschsprachiger Sender gemacht. Der ORF ist jedenfalls stolz, hier eine Vorreiterrolle mit zu übernehmen.“

Die besondere Herausforderung, die mit dieser Produktion verbunden ist: Die Dichte des Textes, die bei Theaterstücken noch höher ist als bei Filmen. Schließlich benötigt Audiodeskription Dialogpausen, um darin in knappen Worten Gestik, Mimik, Kostüme, Bauten und Umgebung so bildhaft wie möglich zu beschreiben. Die Neuinszenierung des „Jedermann“ mit ihren prächtigen und farbenfrohen Kostümen und den vielen, fast burlesken Regiedetails ist somit eine spannende Aufgabe.

Audiokommentiert wird der „Jedermann“ für blinde und sehbeeinträchtigte ORF-Kundinnen und -Kunden auf dem zweiten Tonkanal von Routinier Johannes Karner, der zuletzt u. a. die ORF-Sondersendung zur Inthronisation des neuen belgischen Königs und die feierliche Papstmesse beim Weltjugendtag in Rio de Janeiro begleitet hat.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.