Königsberger-Ludwig erfreut über Neueinrichtung des „Blindenrufs“

"Die neue Blindenruf-Nummer 0810 1714 konnte dank der Kooperationsbereitschaft der Telekom Austria nun bereitgestellt werden", zeigt sich SPÖ-Behindertensprecherin Ulrike Königsberger-Ludwig erfreut.

Ulrike Königsberger-Ludwig
Parlament

„Dieser Telefondienst für Menschen mit Sehbehinderung wird schon seit Jahren von sehr vielen älteren Personen genutzt und ist eine wertvolle Hilfe für etwa 1000 Menschen pro Monat,“ so Königsberger-Ludwig.

„Die im Frühjahr erfolgte Einstellung des sogenannten Blindennotrufs mit der damaligen 4-stelligen Nummer war aufgrund einer Gesetzesänderung notwendig geworden“, so Königsberger-Ludwig weiter.

„Es war mir ein großes Anliegen, die Telekom Austria davon zu überzeugen, dass sie mit einer neuen Hotline einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag leistet, der auch weiterhin bestehen sollte. Seitens der Telekom Austria wurde dieser Appell auch rasch aufgegriffen, sodass nun dieses Service wieder angeboten werden kann. Mein Dank gilt somit dem Sponsor Telekom Austria,“ betont die SPÖ-Behindertensprecherin abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Zum Blindenruf: laut Auskunft der Telekom ist die Nummer noch nicht aktiviert! Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs steht in ständigem engen Kontakt mit Ulrike Königsberger-Ludwig, die sich in dieser Angelegenheit sehr engagiert hat. Offenbar hat aber die Telekom ihr gegenüber bereits von einer erfolgten Lösung gesprochen, wohingegen auf Nachfragen der Hilfsgemeinschaft von noch nicht geklärten Rahmenbedingungen die Rede war. Die Nummer ist jedenfalls ständig besetzt. Sobald eine offizielle Stellungnahme erfolgt und die Nummer tatsächlich wieder zur Verfügung steht, werden wir die Zielgruppe umgehend infomieren. Vorerst ein herzliches Danke an alle, die an einer Lösung arbeiten!