Können Hauben die Welt retten?

Am 30. November findet der Blue Beanie Day 2009 statt. An diesem Tag setzen Menschen weltweit blaue Hauben auf, um ein Zeichen für Webstandards und Barrierefreiheit im Web zu setzen.

Personen mit blauen Mützen
BIZEPS

Vor drei Jahren hatten zwei amerikanische Webentwickler eine kuriose Idee. Sie riefen dazu auf, an einem speziellen Tag (dem Blue Beanie Day) eine blaue Haube (= blue beanie) aufzusetzen und sich damit zu fotografieren. Das so entstandene Porträtfoto wird dann in Sozialen Netzwerken wie Facebook, Flickr, … veröffentlicht. Das Tragen der blauen Haube soll für einen Tag ein Zeichen sein, dass man für Webstandards eintritt.

Webstandards?

Es gibt Organisationen wie das World Wide Web Consortium (W3C), das Standards festlegt, wie Webseiten technisch zu gestalten sind. Für behinderte Menschen sind dabei insbesondere die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) von Bedeutung. Denn nur wenn Webdesigner sicherstellen, dass sie die WCAG anwenden, können behinderte Menschen das Web ohne Einschränkung nutzen.

Kennen Sie die Grafiken mit Buchstaben und Zahlen, die man kaum lesen kann, aber eintippen muss, um an ein Webangebot zu kommen? Kennen Sie Websites, deren Schriftfarbe sich so wenig vom Hintergrund absetzt, dass man nach drei Zeilen Text schon Tränen in den Augen hat? Als Nutzer/in eines Screenreader kennen Sie sicherlich Websites, bei denen die Hälfte der Inhalte nicht auffindbar oder bedienbar ist. Dann haben Sie auch einen Grund, warum Sie für Webstandards eintreten sollten.

Webstandards sind für alle von Bedeutung

Webstandards sind aber nicht nur für behinderte Menschen von Bedeutung, sondern für alle, die sich im Web bewegen.

Webstandards ermöglichen es, dass ich nicht den einen Browser einer speziellen Firma benötige, sondern die freie Auswahl habe. Webstandards helfen die Bedienung einer Website zu vereinheitlichen, sodass ich nicht bei jeder alles neu lernen muss. Webstandards ermöglichen den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Webangeboten und damit all die Vorzüge des so genannten Web 2.0.

Blue Beanie Day 2009 will darauf aufmerksam machen

Aber blaue Mützen aufsetzen? Ja, denn es ist ein weit sichtbares Zeichen. Es provoziert vielleicht oder macht zumindest neugierig. Denn noch immer wissen viel zu wenige etwas über Barrieren im Web. Websites, die auf Standards setzen, sind nicht auffällig, sie funktionieren einfach. Umso auffälliger müssen die sein, die für die Umsetzung dieser Standards eintreten.

Die blaue Haube ist jedoch nur das äußere Erscheinungsbild des Blue Beanie Day. Darüber hinaus gibt es ganz unterschiedliche Aktivitäten, die an diesem Tag gesetzt werden.

Aktion 5

Eine davon ist die Idee der „Aktion 5“. Alleine oder noch besser in einer Gruppe formulieren Sie 5 persönliche Gedanken zu Webstandards und Barrierefreiheit. Wenn sich viele finden, kann daraus eine interessante und vielseitige Sammlung werden, die auch an die jeweils richtigen Adressaten weitergeleitet wird. Mitmachen kann dabei jede und jeder.

„Aktion 5“ klingt simpel und das soll sie auch sein. Sie soll nicht nur die Spezialistinnen und Spezialisten anregen, sondern alle, die im Web unterwegs sind.

Wer mehr wissen will, kann in meinem Blog unter „Aktion 5“ gerne weiterlesen. So findet natürlich auch in Wien am 30. November ein entsprechendes „Aktion 5“ Treffen statt, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind (wenn möglich, bitte mit Voranmeldung).

Damit wird das Tragen einer blauen Mütze nicht nur ein optisches Zeichen, sondern auch Symbol dafür, dass die Menschen darunter über Verbesserungen nachdenken. Mehr zum Blue Beanie Day 2009 und Hinweise auf Aktivitäten in und außerhalb des Web finden sich auf einer speziellen Seite in meinem Blog.

Zur Frage im Titel dieses Artikels: Blaue Hauben können nicht das Web verändern, aber die Menschen können es, die diese Hauben aufsetzen.

PS: Sollten Sie mein Blog besuchen. Auch hier gibt es noch einiges an der Umsetzung von Webstandards zu verbessern. Das wird daher meine eigene „Aktion 5“.

Video zu Blue Beanie Day 2009


Abschrift des Videos

Es sind verschiedene Bilder zu sehen von Menschen die blaue Mützen tragen, und solchen, denen die Mütze per Bildbearbeitung aufgesetzt wurde (z.B. Barack Obama). Darüber ist der Text „Blue Beanie Day 2009 – November 30th 2009“ eingeblendet.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich