Maßnahmenpaket für Lehrlinge und Konjunktur plenumsreif

FPÖ-ÖVP-Antrag passiert Finanzausschuss teilweise einstimmig

Parlament
BIZEPS

Nach Ende der Plenarsitzung trat der Finanzausschuss zusammen, um den heute von den Abgeordneten Hermann Böhacker (FPÖ) und Günter Stummvoll (ÖVP) eingebrachten Initiativantrag 754/A mit Maßnahmen zur Sicherung der Lehrlingsausbildung und Konjunkturbelebung für die morgige Nationalratssitzung plenumsreif zu machen. Der Beschluss erfolgte teils einstimmig, teils mit wechselnden Mehrheiten. Ein Abänderungsantrag der Abgeordneten Silhavy (SPÖ) zum Thema Lehrabschlussprüfung fand keine Mehrheit.

Die Massnahmen im einzelnen:

Erstes Anliegen der Antragsteller ist die Sicherung der Jugendbeschäftigung vor dem Hintergrund der konjunkturellen Abschwächung und zunehmender Probleme von Schulabgängern, Lehrstellen und Arbeitsplätze zu finden. Daher wird das Jugendausbildungssicherungsgesetz (JASG) für die Schulabgänger der Jahre 2002 und 2003 verlängert und der Kreis der Begünstigten auf behinderte Jugendliche und Jugendliche mit besonderen Vermittlungsbeeinträchtigungen ausgeweitet.

Die Antragsteller erwarten, damit mindestens 3.000 Ausbildungsplätze absichern zu können. Die Finanzierung erfolgt mit Hilfe von Restmitteln aus der Auflösung des Entgeltfortzahlungsfonds und durch die Umschichtung von Mitteln des Insolvenz-Ausfallgeld-Fonds.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.