Netzwerk People First Deutschland

Mensch zuerst

"Mensch zuerst", diesen neuen Namen hat sich das Netzwerk People First Deutschland e.V. im Sinne einer leichteren Sprache am Wochenende bei seiner Jahresmitgliederversammlung in Kassel gegeben.

„Wenn wir für eine leichte Sprache kämpfen, müssen wir uns selbst auch an die eigene Nase packen. Deshalb haben wir am Wochenende unseren Namen geändert“, erklärte der Geschäftsführer des Netzwerkes, Stefan Göthling.

Nachdem sich der von der Selbstvertretungsorganisation von Menschen mit Lernschwierigkeiten ursprünglich gewählte Name Netzwerk People First Deutschland e.V. an die internationale People First Bewegung anlehnte, wurde nun mit dem Begriff „Mensch zuerst“ eine deutsche Übersetzung gewählt und dem bisherigen Name vorweggestellt, so dass die Organisation jetzt „Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland“ heißt, wenn dies vom Amtsgericht so auch anerkannt wird.

„Wir hoffen, dass sich der Name ‚Mensch zuerst‘ möglichst schnell durchsetzt und auch andere Wörter in der Behindertenarbeit geändert werden. Wir mögen die Bezeichnung ‚geistig behindert‘ zum Beispiel gar nicht und hätten dafür gerne ‚Menschen mit Lernschwierigkeiten'“, so Stefan Göthling.

Bei der Mitgliederversammlung wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Waltraud David, Peter Stabenow, Hew Ross, Mark Willich und Hans-Jürgen Behrens stellen nun den fünfköpfigen Vorstand der Organisation.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.