Alleine nicht möglich

Mentoring – Angebot einer beruflichen Begleitung

Einen Arbeitsplatz zu haben, bedeutet oft lange nicht Zufriedenheit und Sinnerfüllung. Dies ist aber für viele eine wichtige Voraussetzung, um Erfolg zu haben.

Das öibf (Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung) führt in Kooperation mit biv integrativ und VertreterInnen verschiedener Behindertenorganisationen (BBFZ, VOX, ÖGLB, WAG, pro mente) ein Pilotprojekt durch, in dem es darum geht Mentoring von/für Menschen mit Behinderung zu verwirklichen

Dieses Projekt knüpft an das Vorläuferprojekt „role models für Menschen mit Behinderung“ an und zielt darauf ab Menschen mit Behinderung durch Vorbildwirkung, Ermutigung und Information im Berufsleben zu unterstützen.

Im konkreten Mentoringprogramm sollen insgesamt 10 bis 12 Mentoringbeziehungen zwischen

  • BerufseinsteigerInnen mit Behinderung und
  • berufserfahrenen Menschen mit Behinderung

über eine Dauer von 8 Monaten geführt werden.

Das Projekt beinhaltet:

  • bis zu 40 Stunden (ca. 20 Treffen) mit der MentorIn/ dem Mentor im Zeitraum von Oktober 2005 bis Juni 2006
  • Möglichkeiten zur Supervision und zum Austausch unter den Mentees
  • Abschlussveranstaltungen im Juni bzw. September 2006

Das Projekt zielt darauf ab, die Verankerung der Mentees am Arbeitsmarkt nachhaltig zu stabilisieren und bietet die Möglichkeit vielfältiger Lernerfahrungen sowie einer Erweiterung der Kompetenzen. In den persönlichen Treffen mit dem/der MentorIn wird die persönliche/berufliche Weiterentwicklung des/der Mentees gefördert, wobei die Mentees von den beruflichen Erfahrungen der MentorInnen und deren stabilen Verankerung im Berufsleben profitieren.

An diesem Projekt interessierte Frauen und Männer mit Behinderung können sich bis spätestens Dienstag, 16. August mit ihrem Lebenslauf als Mentee bei barbara.neubauer@oeibf.at bewerben. Voraussetzung: bestehender Arbeitsplatz und der Wunsch die berufliche Situation auf Peer-Basis zu reflektieren und die berufliche Situation zu verbessern und/oder zu verändern.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.