Mit den Händen singen

Im von Loeper Literaturverlag ist von Irene Leber und Jörg Spiegelhalter das Gebärdenliederbuch "Mit den Händen singen" erschienen.

Buch Mit den Händen singen
Leber, Irene

Im von Loeper Literaturverlag ist von Irene Leber und Jörg Spiegelhalter das Gebärdenliederbuch „Mit den Händen singen“ erschienen. In dem Gebärdenliederbuch, in dem erstmals neben Noten und Text auch die Gebärden in eindrucksvollen Fotos wiedergegeben sind, wurden eine Vielzahl fröhlicher Kinderlieder zum gemeinsamen Singen nichtsprechender und sprechender Menschen versammelt.

Mit „Ich spreche mit den Händen, ja das könnt‘ ihr seh’n“ oder altbekannten Kinderliedern wie „Häschen in der Grube“ bis zum traditionellen „O‘ Tannenbaum“ lädt das Buch zum gemeinsamen Musizieren ein.

Die Lieder begleiten durch den Tages- und Jahreslauf oder ermuntern zur erlebnisreichen Bärenjagd. Neben Melodie samt Gitarrengriffen und Text finden sich sowohl die Gebärden nach der Deutschen Gebärdensprache und Makaton als auch Gebärden nach „Schau doch meine Hände an“, so dass zwei Bücher in einem Band vorliegen. Beigefügt ist dem Band ein Begleitheft mit methodisch-didaktischen Hinweisen zur Benutzung der Gebärdensprache und dieses Liederbuches.

Das Buch animiert, einfach mitzusingen und mitzumachen und einzustimmen in das Singen mit allen Sinnen: „Ich spreche mit den Händen, ja das könnt‘ ihr seh’n. Es macht mir sehr viel Spaß, und so könnt‘ ihr mich versteh’n. Ob Sonne, Regen oder Mann: Ich zeig‘ es mit den Händen, schaut mich nur richtig an. Ich sage zu euch allen: ‚Kommt macht noch mit!‘ Denn mit den Händen reden, ja das ist der Hit!“

Hier können Sie das Buch bestellen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.