ÖKSA-Jahrestagung zur Zukunft der Pflege

Das Österreichische Komitee für Soziale Arbeit (ÖKSA) veranstaltet am 13. November 2019 eine Tagung zum Thema Pflege.

Logo Österreichisches Komitee für Soziale Arbeit (ÖKSA)
ÖKSA

„Die Zahl der Pflegebedürftigen Menschen wird sich in Österreich bis ins Jahr 2050 fast verdoppeln“, heißt es in der Ankündigung zur Jahrestagung 2019 des Österreichischen Komitees für Soziale Arbeit (ÖKSA). Egal, ob aufgrund einer Behinderung oder aufgrund des Alters, jeder Mensch ist irgendwann auf Pflege angewiesen.

„Wie können wir in Zukunft genügend Fachpersonal für den Pflege- und Behindertenbereich gewinnen?“

Wie können hochwertige Pflege und attraktive Arbeitsbedingungen in Zukunft gesichert werden und wie kann man in Zukunft genügend Fachpersonal für den Pflege- und Behindertenbereich gewinnen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der ÖKSA-Jahrestagung 2019 zum Thema Pflege.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten Fachvorträge, Podiumsdiskussionen und ein World-Café zum Thema „Was braucht es für die Zukunft?“ 

Wichtige Eckdaten

Wann: 13. November 2019

Dauer: 08:30 – 16:00 Uhr

Wo: Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt, Schubertplatz 6, 7000 Eisenstadt

Kosten (Verpflegung und Dokumentation inbegriffen): ÖKSA-Mitglieder 60 Euro, Nicht-Mitglieder 95 Euro, Studentinnen und Studenten 30 Euro

Online finden Sie das genaue Programm.

Anmeldung bis spätestens 30. Oktober 2019.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.