ÖZIV Burgenland Neuwahlen: Doppelspitze – Seifert & Groß

Der ÖZIV Burgenland hat im Zuge der ordentlichen Generalversammlung am 11.12.2021, die Weichen für die Zukunft gestellt und setzt zukünftig auf eine Doppelspitze mit Hans-Jürgen Groß und Manfred Seifert.

ÖZIV Burgenland
ÖZIV Burgenland

Manfred Seifert, der den Verband nun seit Ende 2019 als Präsident führt, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Hans-Jürgen Groß wurde zurück an die Spitze geholt und wird geschäftsführender Präsident.

Vizepräsidenten ausgeglichen!

Im Bereich der Vize Präsidenten hat die Wahl einen Ausgleich der Geschlechter bewirkt. Den Präsidenten stehen neu, neben Erwin Würrer und Alfred Kollar von der OSG, Helga Galosch und Roswitha Kniesz-Seifert zur Seite. Nach langjähriger treuer Verbundenheit verabschiedet sich der ÖZIV Burgenland von Frau LAbg. aD. Elisabeth Ficker – Danke für deine gute Arbeit!

Jung und erfahren!

Neu im Vorstandteam findet sich Nadine Tometich die schon lange ehrenamtlich mit dem ÖZIV Burgenland verbunden ist und Werner Wassicek ablöst. Großer Dank gebührt ihm für seine langjährige Tätigkeit im Verband. Einstimmig wiedergewählt wurden Jakob Schriefl und Matthias Reismüller. Die Rechnungsprüfung hat Gerald Gruber über, ihm zur Seite Johann Groß sowie als Vorsitzender des Schiedsgerichts Stefan Würrer.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren und bedanke mich beim Vorstand für das Engagement und das Vertrauen in den ÖZIV Burgenland, Verband für Menschen mit Behinderungen“, freut sich Präsident Manfred Seifert.

„In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, eine Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen zu sein, die personell gut aufgestellt ist und sich den Herausforderungen der Zukunft stellt. Besonders das Burgenländische Chancengleichheitsgesetz, welches 2022 in Kraft treten soll, der Einbezug von Sachverständigen für Barrierefreiheit bei Baubewilligungsverfahren und die Unterstützung sowie Förderung von Erwachsenen und Kindern mit Behinderungen, sind zentrale Themen für die kommende Periode. Wir werden eine Stimme sein, die die Anliegen und Sorgen von Menschen mit Behinderungen anspricht und notwendige Änderungen von Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes Leben mit Behinderung anregt, um diese gemeinsam mit dem Land Burgenland als Partner in Umsetzung zu bringen“, so geschäftsführender Präsident Hans-Jürgen Groß.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.