Priester nach Sex-Übergriff im „Haus der Barmherzigkeit“ zu sechs Monaten bedingt verurteilt

Der Standard: 86-jähriger Monsignore belästigte behinderten Patienten

Haus der Barmherzigkeit
BIZEPS

Ein 86 jähriger Wiener Priester belästigte behinderte Patienten im Haus der Barmherzigkeit.“Es kann sein, dass ich es getan habe. Ich stufe es aber nicht als ein schweres Vergehen ein“, verantwortete sich ein im Wiener „Haus der Barmherzigkeit“ untergebrachter pensionierter Priester, nachdem man ihn bei einem sexuellen Übergriff ertappt hatte.

Er wurde zu 6 Monaten Haft verurteilt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.