Rund 20.000 Persönliche Budgets in Deutschland

Seit 2008 haben Menschen mit Behinderungen in Deutschland einen Rechtsanspruch darauf, Geld- statt Sachleistungen in Form eines Persönlichen Budgets zu erhalten, um sich ihre Hilfen selbst einzukaufen.

Euro Banknoten
BilderBox.com

Am 26. und 27. Oktober 2012 fanden bundesweit an über 80 Standorten vielfältige Veranstaltungen und kreative Aktionen anlässlich des 2. Bundesweiten Budgettages statt, der vom Kompetenzzentrum Persönliches Budget des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes gemeinsam mit den Beratungsstellen vor Ort durchgeführt wird. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geht derzeit von rund 20.000 Persönlichen Budgets bundesweit aus.

Seit 2008 haben Menschen mit Behinderungen in Deutschland einen Rechtsanspruch darauf, Geld- statt Sachleistungen in Form eines Persönlichen Budgets zu erhalten, um sich ihre Hilfen selbst einzukaufen.

Die neue Leistungsform hat sich als bedeutsam für die Stärkung der Selbstbestimmung und die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen mit Behinderungen erwiesen, heißt es in einer Presseinformation des Kompetenzzentrums Persönliches Budget des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

Nach wie vor erschwerten jedoch zahlreiche strukturelle Hindernisse die breite Inanspruchnahme des Persönlichen Budgets. Es habe sich gezeigt, dass vor allem Beratung und Unterstützung entscheidende Schlüssel für den Erfolg des Persönlichen Budgets sind.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.