Vatikan bietet Gebärdensprach-Service an

Radio Vatikan bietet seine Übertragungen von Generalaudienzen und Angelusgebeten mit dem Papst ab Ostern auch in Gebärdensprache an.

Papst Franziskus
Agência Brasil (CC BY 3.0 br)

Wie auf VATIKAN NEWS berichtet, hat die päpstliche Medienbehörde zwei YouTube-Playlists eingerichtet, die alle Predigten und Ansprachen des Papstes auch für Gehörlose zugänglich machen.

Die Playlist https://e.va/asl für die Übertragung in ASL (Amerikanische Gebärdensprache) bietet einen zeitversetzten Dienst, die Playlist https://e.va/lis für LIS (Italienische Gebärdensprache) funktioniert auch live.

Der neue Service startet am Ostersonntag dem 4. April 2021 und läuft zunächst als Experiment für ein Jahr – mit dem ausdrücklichen Wunsch, daraus einen dauerhaften Dienst in mehreren Sprachen zu machen.

Papst Franziskus spricht sich für Inklusion aus

„Inklusion sollte der ‚Fels‘ sein, auf dem die Programme und Initiativen der zivilen Institutionen aufbauen, damit niemand ausgeschlossen wird, vor allem nicht Menschen in größten Schwierigkeiten. Die Stärke einer Kette hängt davon ab, wie sehr man sich um die schwächsten Glieder kümmert“, so Papst Franziskus in seiner Botschaft zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen 2020.

In dieser forderte er auch „geeignete und zugängliche Instrumente für die Glaubensweitergabe zu schaffen“.

Mehrere Partnerorganisationen in Italien, den USA und Deutschland haben den neuen Dienst ermöglicht, darunter christliche Blindenmissionen in aller Welt, das Pio Istituto dei Sordi in Mailand und das St. Francis Borgia Deaf Center in Chicago und der deutschsprachige Freundeskreis von Radio Vatikan.

Zusätzlich ist auch eine barrierefreie App für Menschen mit Sinnesbehinderungen in den nächsten Monaten geplant.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.