Verheerende Verwechslung – der blinde Samurai

In Chorley, Lancashire, England ereignete sich im Herbst dieses Jahres eine bemerkenswerte und zugleich tragische Verwechslung.

Blinder Samurai
Mike Booth

Die britische Zeitung the Guardian berichtete: Der 61 jährige Colin Farmer war eines Nachmittags, sich mit seinem Langstock vorantastend, unterwegs, um Freunde zu treffen. Plötzlich drangen aufgeregte, wütende Rufe an sein Ohr. Im ersten Moment dachte er es seien Hooligans, welche ihn ins Visier genommen hatten.

Es handelte sich jedoch um einen Polizisten, dies konnte der 61 jährige Mann, auf Grund seiner Blindheit, nicht rasch genug erkennen. Unmittelbar darauf durchdrangen 50.000 Volt seinen Rücken, von der Elektroschockpistole des Polizisten ausgehend.

Farmer brach geschockt und unter Todesangst zusammen, er musste ins Spital eingeliefert werden. Wieder auf den Beinen brachte er eine Beschwerde bei der örtlichen Polizei vor.

Diese lies eine Entschuldigung vermelden, es sei zutiefst bedauerlich, dass Farmer diese traumatische Erfahrung machen musste. Der tätig gewordene Polizist versieht weiterhin seinen Dienst. Ihm tue dieser Vorfall auch leid.

Langstock und Samuraischwert – zum Verwechseln ähnlich?!

Wie konnte es zu diesem Vorfall kommen? Am selben Tag als, Colin Farmer auf dem Weg zu seinen Freunden war, erhielt die Polizei von Chorley mehrere beunruhigende Anrufe. Ein mit einem Samuraischwert bewaffneter Mann treibe in der Stadt sein Unwesen.

Mehrere Polizeistreifen wurden entsandt, um den Schwertkämpfer aufzuspüren. Im Laufe des Tages wurde der 27 jährige betrunkene Unruhestifter gefasst. Zu diesem Zeitpunkt war Colin Farmer von dem handlungswilligen Polizisten, der den offensichtlichen Unterschied zwischen Blindenstock und Samuraischwert nicht erkannt hatte, schon verwundet worden.

Als sich nach der Tat das Missverständnis auftat und Farmer aus dem Spital entlassen wurde, brachten ihn die Polizisten zu seiner Verabredung. Nichts desto trotz setzt Colin Farmer nun alle Hebel in Bewegung, um den Polizeibeamten zur Rechenschaft zu ziehen.

Witziges Video zum Vorfall

Ein auf Youtube befindliches Video griff den beschriebenen Vorfall auf und erklärt auf witzige Art, warum der blinde Colin Farmer sofort außer Gefecht gesetzt werden musste.

Immerhin beherrschen viele blinde Menschen Braille – was beinahe schon als Geheimsprache durchgeht. Gesonderte Schulen besuchen sie oftmals und ihr gut geschulter Tast- und Geruchssinn ist schon beängstigend. Manchmal ist sogar ein furchteinflößender Hund an der Seite einer blinden Person. Dies, ohnehin schon mit Langstock – welch vortreffliche Waffe – ausgestattet, kann doch nur für Besorgnis und Skepsis im Auge des Gesetzes sorgen …

Überzeugen Sie sich selbst und lachen Sie herzhaft! Wir taten es auch.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Es erhebt sich anlässlich dieser tragischen Verwechslung wieder einmal die ernsthafte und die berechtigte Frage, was unter der Definition blind in Wahrheit zu verstehen ist.

  • Muhaha

  • a Wahnsinn, was es alles gibt!