Buch: Wer macht die Gesetze?

Wer macht die Gesetze?

Parlament und Politik in Österreich

Das am 18. Jänner 2006 im Parlament der Öffentlichkeit präsentierte, neue Kinder- und Jugendbuch von ÖVP-Behindertensprecher, Dr. Franz-Joseph Huainigg, unternimmt den ehrgeizigen Versuch jungen Leserinnen und Lesern (ab 10 Jahren) Politik und Demokratie anschaulich, humorvoll und spannend zu vermitteln.

Von einer fast philosophischen, märchenhaften und leicht verständlichen Einführung in die Welt der Politik, über einen fiktiven, humorvoll gehaltenen Briefwechsel einer 12-Jährigen mit dem Nationalratspräsisenten, geht es bald hoch hinaus.

Nach einer literarischen Parlamentsführung geht Huainigg als „parlamentarischer Insider“ sehr ins Detail. Unter anderem wird ausführlich die Arbeit der Parlamentarierinnen und Parlamentarier und der Weg der Gesetze geschildert. Anschließend wird das junge Publikum über die Europäische Union und deren Institutionen informiert und sicher sehr gefordert.

Das Kapitel, wie selbst Kinder- und Jugendliche politisch aktiv werden können, ist wieder anschaulicher ausgefallen. Für diejenigen, die es ganz genau wissen wollen, gibt es noch ein Kapitel zu den historischen Details sowie ein Lexikon wichtiger Begriffe.

Internetlinks und Adressen sollen die jungen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger und zukünftigen Wählerinnen und Wähler zum politischen Engagement anregen. Zu guter Letzt können die Leserinnen und Leser in einem Parlaments-Quiz überprüfen, was sie gelernt haben.

Das Urteil unserer 13-jährigen Testleserin Pia P.: „Einerseits zu kindisch und andererseits zu kompliziert“, ist durchaus nachvollziehbar. Es stellt sich nur die Frage, ob so ein kompliziertes Thema überhaupt einfacher und lustiger zu erklären ist.

Die lustigen Anekdoten und Details, mit denen die Eule „Emmi“ durch das Buch führt, lockern auf jeden Fall auf, ebenso die humorvollen Zeichnungen von Carola Holland. Selbst Erwachsene erfahren so manche Einzelheiten, die zum Teil auch amüsant sind. Streckenweise müssen Leserinnen und Leser aber Durchhaltevermögen haben.

Alles in allem ist das Alter der Zielgruppe wahrscheinlich nicht einheitlich festzulegen. Ob das gesamte Buch Kinder ab 10 Jahren anspricht, ist zu bezweifeln. Der Versuch solche Inhalte nicht in Form eines Schulbuches sondern bereits jungem Publikum in aufgelockerter Form zu präsentieren, ist teilweise durchaus gut gelungen.

Abschließend muss fairerweise festgehalten werden, dass die Erwartungshaltung an dieses Buch sehr hoch ist, wenn man eines der früheren Kinderbücher des Autors kennt, in denen er Kindern das Alltagsleben von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen erklärt.

Verlag Carl Ueberreuter, Wien 2005, ISBN 3-8000-1603-6, 176 Seiten, Pappband, glänzend laminiert, ab 10, EUR 12.95

Hier können Sie das Buch bestellen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.