Werbespot gestoppt

Mobilfunkunternehmen reagiert auf Proteste von Blinden.

Blinder Mann mit Blindenstock von unten
Audiovisual Library European Commission

Deutschlands führendes Mobilfunkunternehmen mobilcom hat einen Fernseh-Werbespot gestoppt, nachdem es zu Protesten blinder Menschen in Berlin und einer Beschwerde beim Deutschen Werberat gekommen war.

Das Unternehmen (Werbespruch: «Es gibt keinen Weihnachtsmann. Wir kümmern uns um Ihre Geschenke.») hatte mit einem Spot geworben, in dem eine blinde Frau an einer Ampel gefoppt wird. Ein Weihnachtsmann wurde gezeigt, der das tackernde Geräusch an der Ampel nachahmt, worauf die Frau bei Rot über die Straße läuft.

Die Firma Siemens, für deren Mobiltelefon der Geschenkeüberbringer werben wollte, hat sich von der Machart des Spots distanziert.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Wahrscheinlich ist die Hirnlosigkeit der Spot-Verantwortlichen noch größer als ihre Bösartigkeit, welches wohl das Schlimmere ist?

  • Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Gerade ein Werbespot für Siemens, einem der führenden Hersteller von akustischen Ampelsignalgebern, soll mit einer offenbar „lustig“ gemeinten Szene, blinde Menschen verarschen. Naja und dann fällt mir auch noch assoziativ „geschmacklos“ in dem Zusammenhang ein, denn was kann denn daran „lustig“ gemeint sein, wenn ein blinder Verkehrsteilnehmer absichtlich von einem anderen Verkehrsteilnehmer in höchste Lebensgefahr gebracht wird? Niveau, Geschmack, Humor und nicht zuletzt auch das Mitdenken dürfte einfach Glückssache sein. Hier war das Glück offensichtlich verhindert.

  • Meiner Ansicht nach ist der gesamte Spot menschenunwürdig. Das Siemens diese Werbung weiterlaufen läßt, finde ich unmöglich. Denkt eigentlich auch mal jemand an die Kinder, die noch glauben können? „Es gibt keinen Weihnachtsmann?“ Dafür Gewalt und Hohn, ist das die neue Menschlichkeit? Siemens-Werbung ist abschreckend und animiert mich garantiert nicht, einen Artikel der Firma Siemens zu kaufen. Aus meinem Freundeskreis weiß ich, das nicht nur ich so empfinde. Frohe Weihnachten und an alle Kinder: Es gibt ihn doch – den Weihnachtsmann!