3. Bericht der Bundesregierung über die Lage der Menschen mit Behinderungen erschienen

Auf der Tagesordnung des Ministerrats am 22. August 2017 stand der Bericht der Bundesregierung über die Lage der Menschen mit Behinderungen. Er hat 284 Seiten und ist online verfügbar.

Bericht der Bundesregierung über die Lage von Menschen mit Behinderungen 2016
Sozialministerium

Regelmäßig muss die Bundesregierung einen Bericht über die Lage der Menschen mit Behinderungen schreiben. Der erste erschien 2003, dann einer 2008 und nun ist eben der Bericht der Jahre 2008 bis 2016 online verfügbar. (Siehe Artikel im Standard und in der Tiroler Tageszeitung)

Dieses mäßig interessante Dokument der Selbsteinschätzung der Bundesregierung ist immerhin 284 Seiten dick und enthält nicht nur Eigenlob, sondern an der einen oder anderen Stelle auch kritische Passagen.

Wenn man bedenkt, dass die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen 2008 von Österreich ratifiziert wurde und der Bericht daher exakt den Zeitbereich seit Gültigkeit der Konvention für Österreich beschreibt, wird umso deutlicher, wie wenig in den letzten Jahren in der Behindertenpolitik in Österreich weitergegangen ist. 

Der Bericht ist trotzdem lesenswert. Es empfiehlt sich aber, bei jeder Ausgabe kurz zu überlegen, ob die dargestellte Situation mit der Lebensrealität behinderter Menschen übereinstimmt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.