„Ästhetik der Verletzbarkeit“

Workshop und Symposium vom 16. bis 19. Jänner in Zürich

Vom 16. bis 19. Jänner 2004 findet in Zürich der sowohl ein Workshop als auch ein Symposium zum Thema „Ästhetik der Verletzbarkeit“ in Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen Ju Gosling, Raimund Hoghe, Simon Versnel und Milli Bitterli statt.

Verletzbarkeit beobachtet man an menschlichen Körpern, Räumen, Texten, Tönen oder Bildern – an allem, das sich formt.

Auf den Seiten des Projektpartner „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Zürich“ findete man weitere Informationen.

Ein Bild von Ju Gosling ist bei BIZEPS-INFO das „Bild der Woche“.

Hier können Sie das Bild sehen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.