bidok: Informationen über Gewalt

Sowohl Kinder als auch erwachsene Frauen und Männer mit Behinderungen erleben deutlich häufiger Gewalt als Menschen ohne Behinderungen.

Darstellung verschiedener Arten von Gewalt
bidok

Oft ist ihnen gar nicht bewusst, dass sie Gewalt erleben, wenn sie nicht wissen, was Gewalt ist und wo es Hilfe gibt.

Ein Projekt von bidok stellt nun Informationen über Gewalt in Leichter Sprache gut zugänglich zur Verfügung. In enger Zusammenarbeit mit drei Frauen und einem Mann mit Lernschwierigkeiten wurde zuerst eine Internet-Seite mit grundlegenden Informationen über Gewalt und über bestehende Beratungseinrichtungen gestaltet.

Doch da gerade Menschen mit Lernschwierigkeiten im Alltag häufig weder Zugang zu einem Computer noch zum Internet haben, wurden ergänzend ein Info-Heft und ein Video mit denselben Inhalten produziert.

Alle Texte sind in sehr einfacher Sprache verfasst und mit anschaulichen Bildern illustriert. Die Info-Hefte werden in den nächsten Monaten direkt an Frauen und Männer mit Behinderungen in ganz Tirol verteilt.

Das Info-Material über Gewalt in Leichter Sprache ist im Internet frei verfügbar:

http://bidok.uibk.ac.at/leichtlesen/projekte/bidok-gegen-gewalt/index.html

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  • Der Titel eures Artikels kann wirklich missverstanden werden
    LG
    Marlene

    • Stimmt, da haben sie Recht. Ich habe den Titel geändert. Danke für die Rückmeldung!