Bildungsministerium sucht behinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Man sollte sich schnell melden

Bewerbungsschreiben
BilderBox.com

Das Bundesministerium für Bildung, Wisschenschaft und Kultur sucht dringend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung.

Bekanntlich sind im Bildungsministerium viele Pflichtstellen offen.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen und wenn möglich mit Foto richten Sie bitte an das Präsidium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, z.Hd. Herrn Referatsleiter Gerald RUBIN (Tel.: 01 / 531 20-3004), Minoritenplatz 5, 1014 Wien.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • … und welche
    Qualifizierungen
    braucht das BM für
    Bildung?
    Denn es geht ja nicht
    nur um Versorgung
    sondern sinnvolle
    Arbeit?
    Weiß da jemand was?

  • Erfahrungsgemäß dauert ein Aufnahmeverfahren zwischen 6 und 12 Monaten. Also nicht die Flinte voreilig ins Korn werfen!

  • Es gibt Lehrerinnen mit Behinderung (ich bin eine davon und unterrichte an einer HTL). Nur PädAk darf man offensichtlich nicht machen. Ich war allerdings schon vor meiner Behinderung an der Schule und konnte meinen Job behalten. Komisch, ich darf unterrichten, aber junge Behinderte dürfen den Lehrberuf nicht wählen?

  • Solange es keine Lehrerinnen mit Behinderung gibt, weil man mit fadenscheiniger körperlicher Eignung den Zugang verwehrt, so lange ist die Welt nicht in Ordnung. Gleicher Zugang für alle, so wie es im Europäischen und Amerikanischen Ausland längst selbstverständlich ist.
    Ich hoffe sehr, dass jetzt keine billigen Ghetto-Arbeitsplätze geschaffen werden, nur um schnell die Quote zu erfüllen, weil man keine Lehrer anstellen will. Fertige Lehramtsstudierende mit Behinderung gibt es zur Genüge. Da sollte das Bildungsministerium endlich anfangen!!

  • bemühe mich als mutter für meinen sohn schon seit märz 2004 um einen teilqualifizierungslehrplatz bei den bundesgärten. leider nur massive ablehnung aufklärung nicht erwünscht.

  • hossa, bin auf die ausschreibungen schon vor 2 monaten aufmerksam geworden. bis heute, 31.08.04 hat es aber noch keine reaktion gegeben.