BIZEPS-INFO: Welche Themen interessierten 2005 besonders?

Im Folgenden stellen wir Ihnen die meistgelesenen Artikel von BIZEPS-INFO im Jahr 2005 vor. Welche Themen haben die einzelnen Monate beherrscht? Gesamt haben die Leserinnen und Leser knapp 2,5 Millionen Seiten abgerufen.

Symbolbild Zahlen unter Beobachtung
BilderBox.com

Die Statistik bestätigt das Echo, das BIZEPS-INFO heuer hervorgerufen hat. Die Internetangebote von BIZEPS-INFO wurden im Jahr 2005 von durchschnittlich 40.513 Personen pro Monat gelesen. Gesamt haben die Leserinnen und Leser knapp 2,5 Millionen Seiten abgerufen. Das entspricht einem Plus von 45 % gegenüber 2004.

Als neues Angebot führten wir Anfang 2005 Nachrichten in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) ein, die wir gemeinsam mit dem Österreichischen Gehörlosenbund erstellen. Im ersten Jahr wurden 34.131 ÖGS-Videos bei uns abgerufen.

Die Vielfalt der im Jahr 2005 von den Autorinnen und Autoren in BIZEPS-INFO behandelten Themen war wieder groß. 912 Artikel wurden im abgelaufenen Jahr geschrieben; täglich erhielten Sie aktuelle Informationen aus allen Bundesländern und dem Ausland.

Doch welche Artikel interessierten die Leserinnen und Leser am meisten? Hier eine Aufstellung geordnet nach Monaten. Ein Jahresrückblick aus der Sicht der Leserinnen und Leser, der einige Überraschungen enthält. (Hier finden Sie zum Vergleich den Jahresrückblick 2004.)

Jänner 2005

Die Aufregung, für die ein Schwurprozess am Wiener Landesgericht sorgte, führte die Jänner-Liste an. Nicht nur, dass dieser Artikel der meistgelesene im Jänner war, nein, er war der meistgelesene des ganzen Jahres und verursachte eine Unmenge an Leserinnen- und Leserreaktionen.

Der Bericht des Aktionsbündnisses „Österreich für Behindertenrechte“ von einem Besuch beim Bundespräsidenten mit dem Thema „Behindertengleichstellungsgesetz“ interessierte viele Leserinnen und Leser. Die Forderung eines ÖVP-Politikers aus Oberösterreich, die Ausgleichstaxe zu verdoppeln, schaffte den dritten Platz.

  1. Justizskandal in Wien: Ministerin gefordert
  2. Behindertengleichstellung: Scheibchenweise Demontage
  3. Hiesl: Kündigungsschutz lockern, Ausgleichstaxe verdoppeln

Februar 2005

Ein Forderungskatalog der BürgerInneninitiative der Interessensgemeinschaft „Sehen und Hören“ führt die Auswertung an. Auf den weiteren Plätzen landeten ein Erfahrungsbericht einer blinden Mutter aus Deutschland sowie ein Interview mit der Aktion Mensch zu Irritationen rund um die Partnerschaft mit der Postbank. Dass zwei der Top-3 Auslandsartikel sind, zeigt wie sehr BIZEPS-INFO Leserinnen und Leser an internationalen Berichten interessiert sind. Ein Trend, der sich über das ganze Jahr verfolgen lässt.

  1. BürgerInneninitiative der Interessensgemeinschaft „Sehen und Hören“
  2. „Mama, warum bist du blind?“
  3. „Die Partnerschaft hat keinen Einfluss“

März 2005

Für die erste große Überraschung der Auswertung sorgte ein Bericht über Proteste in Russland. Die Abschaffung von kostenlosen Sozialleistungen stieß auf starkes Interesse. Die aktuelle Diskussion um die Koma-Patientin Terri Schiavo erregte die Gemüter und verhalf einem diesbezüglichen Artikel aus der BMKz-Reihe „Stolpersteine auf dem Weg zur Gleichstellung“ auf den zweiten Platz der Monatsauswertung, dicht gefolgt von einem Bericht über die überraschende Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache durch den Ministerrat.

  1. Russland: Tausende protestieren gegen Sozialkürzungen
  2. WACH-Koma!
  3. Überraschend: Die Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache

April 2005

Integrationsthemen kommen bei den BIZEPS-INFO Leserinnen und Lesern immer gut an. So verwundert es auch nicht, dass eine Integrationstagung in Salzburg die Monatsstatistik anführt. Das Aktionsbündnis „Österreich für Behindertenrechte“ übergab zahlreiche Abänderungsanträge zum Behindertengleichstellungsgesetz. Ein Umstand, der die Leserschaft sehr interessierte. Neugier erweckte auch ein Bericht, wonach der Verfassungsgerichtshof die Kostenbeitragsbestimmung im Wiener Behindertengesetz als verfassungswidrig aufgehoben hat.

  1. Tagung: All together now
  2. Gleichstellung: „Retten, was zu retten ist“
  3. Verfassungswidrige Kostenbeitragsbestimmung im Wiener Behindertengesetz

Mai 2005

Gleich zwei Artikel zum Thema Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) führen die Monatsauswertung an. Seit Jänner 2005 bietet BIZEPS-INFO in Kooperation mit dem Österreichischen Gehörlosenbund Nachrichten-Videos in Österreichischer Gebärdensprache. In einem Artikel wurde Zwischenbilanz gezogen. Dieser Artikel sowie der im Monat Mai zweitplazierte Artikel – 1. Diskriminierungsbericht vorgelegt – sind auch in ÖGS verfügbar. Ein Bericht zur mangelnden Umsetzung der EU-Antirassismus-Richtlinie fand auch Zuspruch.

  1. Gebärdensprachvideos auf BIZEPS-INFO höchst erfolgreich
  2. Österreichischer Gehörlosenbund präsentiert 1. Diskriminierungsbericht
  3. Österreich wegen Nichtumsetzung der Antirassismus-Richtlinie verurteilt

Juni 2005

Ende Juni stand eine wichtige Sitzung im Parlament zur Anerkennung der ÖGS auf dem Programm. Die Leserinnen und Leser wollten mehr wissen. Ein Test eines Online-Kurses auf Barrierefreiheit fand Anklang. Ein Interview zum neuerschienen Handbuch „MAINual“ erreichte den dritten Platz in der Auswertung.

  1. Anerkennung der Gebärdensprache in der Zielgeraden?
  2. Online-Kurs im Test
  3. Braunreiter: „Manche sind erstaunt, dass auch Medien Aspekte von Barrierefreiheit beinhalten.“

Juli 2005

Der Monat Juli stand durch die Beschlussfassung des Behindertengleichstellungspakets naturgemäß unter diesem Motto und zwei der top-platzierten Artikel behandelten das Thema Gleichstellung. Erwartungsgemäß wollten die Leserinnen und Leser wissen, was im neuen Gesetz steht und verhalfen einem Übersichtsartikel zum Spitzenplatz. Auf den 3. Platz kam ein Bericht von der Beschlussfassung. Dazwischen findet sich ein Bericht über einen Beauftragten in Brasilien

  1. Was steht im Behindertengleichstellungsgesetz?
  2. Erster Beauftragter für Barrierefreiheit in Südbrasilien
  3. Gleichstellungspaket im Parlament beschlossen

August 2005

Die Meldung, dass die Anerkennung der ÖGS nun im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde, schaffte den Sprung nach ganz oben. Der zweitmeistgelesene Artikel des Monats war ein Bericht über die Diskriminierung von Roma und Sinti in Tirol. Gerade der Erfolg dieses Artikels zeigt wieder, dass BIZEPS-INFO Leserinnen und Leser im Bereich Diskriminierung über den Tellerrand zu blicken wissen. Gefolgt wird dieser von einem kritischen Kommentar über einen diskriminierenden Artikel in der Neuen Kronenzeitung.

  1. Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache ist nun Gesetz
  2. „Kein Platz für Zigeuner“ auf Osttiroler Campingplatz
  3. Neuer Tiefpunkt der Kronen Zeitung

September 2005

Auch Veranstaltungsankündigungen finden immer wieder Beachtung bei BIZEPS-INFO. In diesem Monat schafften gleich zwei den Sprung nach vorne. Den zweiten Platz in diesem Monat erreichte eine Veranstaltung in den Universitäten, der dritte Platz ging an eine Gleichstellungsveranstaltung des „Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte“. An der Spitze platzierte sich aber wieder ein „Stolpersteinartikel“, diesmal zur Partnersuche.

  1. Give me love – PartnerInnensuche im Internet
  2. Lange Nacht der Forschung
  3. Das neue „Behindertengleichstellungspaket“

Oktober 2005

Eine kritische Betrachtung des Unternehmens „Google“ fand großen Zuspruch. Nicht nur das Freudenfest zur ÖGS-Anerkennung war gut besucht, auch der dazugehörige Bericht konnte sich nicht über mangelnde Beachtung beklagen. Ansonsten interessierte die Leserinnen und Leser die Werbung von „Mc Donalds“ für Stufen.

  1. Google und der Weg zur Barrierefreiheit
  2. Jarmer: „Herzlich willkommen zum Freudenfest!“
  3. Mc Donalds macht Werbung für Stufen

November 2005

Sehr interessiert zeigten sich die Leserinnen und Leser an einem Fotowettbewerb. Große Beachtung fand auch die Vorstellung einer Plattform zur Verbreitung der Idee eines barrierefreien Internets sowie ein Kommentar zum Wert des Lebens.

  1. Fotowettbewerb „ungehindert behindert“
  2. „accessible media“: Gemeinsam für ein barrierefreies Internet
  3. Durch Abtreibung Menschen mit Down-Syndrom „verhindern“?

Dezember 2005

Ein Bericht über die Antrittspressekonferenz der Wiener ÖVP-Behindertensprecherin und ihrer Forderung nach Persönlicher Assistenz verzeichnete in diesem Monat die meisten Zugriffe. Ein Artikel zum neuen Lugner Kino befand sich ebenfalls im Trio der meistgelesenen Artikel des Monats. Auch ein Hinweis auf einen Artikel der Zeitschrift „STIMME von und für Minderheiten“ schaffte den Spruch auf das Podest.

  1. ÖVP-Praniess-Kastner: Integration statt Isolation
  2. Lugner Kino City setzt neue Maßstäbe
  3. Österreichs erste Minderheitensprache
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.