Blindenmännchen statt Punkten

Schüler entwickelten neue Armschleife für sehbehinderte und blinde Menschen.

Blindenarmbinde
BSVÖ

Drei schwarze Punkte auf gelbem Hintergrund. Dieses bekannte Blindenzeichen könnte bald ausgedient haben. Denn am Freitag, dem internationalen „Tag des weißen Stockes“, präsentierte der Österreichische Blinden- und Sehbehindertenverband eine neue Blindenschleife, berichtet die Tageszeitung Kurier.

Die Punkte weichen dabei einem Männchen mit Langstock. „Auch Blinde sind modebewusst und wollen nicht immer dasselbe tragen,“ begründete Dietmar Graff, Verkehrsreferent des Verbandes, ironisch die Neuerung. Tatsächlich geht es um eine bessere Erkennbarkeit der Schleife im Straßenverkehr, besonders in der Nacht, erläutert die Tageszeitung. Und dafür haben Schüler der dritten Klasse der HTBLVA Spengergasse in Wien im Rahmen einer Projektarbeit eine Binde mit fluoreszierendem gelben Hintergrund entwickelt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich