Flagge Großbritannien

Blinder Brite fliegt nach Australien

Der blinde Abenteurer verbringt die fast 22.000 Kilometer in einem Ultraleichtflugzeug.

Wie der ORF online berichtet, startete Miles Hilton-Barber zu seinem Flug von London nach Sydney, für den er rund 50 Tage benötigen wird.

Als ich 18 Jahre alt war, habe ich mich als Kampfpilot beworben, wurde aber wegen meines schlechten Sehvermögens abgelehnt. Jetzt, 37 Jahre später und blind wie eine Fledermaus, habe ich diese wunderbare Gelegenheit und die Ehre, um mehr als die halbe Welt zu fliegen.“, wird Miles Hilton-Barber in den Vorarlberger Nachrichten zitiert.

Der 58-jährige Brite ist vor rund 20 Jahren erblindet und steuert sein Flugzeug mit einer Audioeinrichtung, zudem wird er auf seiner Reise von einem Kopiloten begleitet.

Sein Ziel ist es mindestens eine Million Pfund (1,47 Mio. Euro) an Spendengeldern für eine Hilfsorganisation zu sammeln.

„Ich mag vielleicht nie wieder sehen“, erklärt er in seinem Internet-Tagebuch und führt aus: „Aber wenn durch diesen Flug tausende Blinde in Entwicklungsländern das Sehvermögen zurückerhalten, dann ist es das wert.“

Schon wieder ein Brite

Großbritannien entwickelt sich anscheinend zum Vorreiterland für blinde Piloten. Im Sommer 2004 umrundete Steve Cunningham sein Land.

Auch in der Werbung

In Österreich gewann die Hilfsgemeinschaft mit einem Werbespot, bei dem zwei blinde Piloten mitspielten, einen Preis.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.