Bringen Sie das Web unter die Haube

Einen Tag für das Internet für alle demonstrieren

Personen mit blauen Mützen
BIZEPS

Wie jedes Jahr findet am 30. November der Blue Beanie Day statt. An diesem Tag setzen Menschen weltweit blaue Hauben (im englischen: Beanies) auf, um ein Zeichen für ein gemeinesames Web zu setzen.

Stellen Sie sich vor, Sie surfen durch die unterschiedlichen Sprachversionen von Wikipedia. Für jede Sprache, für jedes Land bräuchten Sie einen anderen Browser. Manche Versionen können Sie mit dem selben Browser verwenden, müssen jedoch ein spezielles Plugin installieren. Unvorstellbar? Bei Steckdosen geht es uns durchaus so. Wer z.B. nach England fährt, braucht ein anderes Kabel oder zumindest einen Adapter für seinen Stromstecker.

Im Web genügt ein Browser, um (fast) jede Website weltweit zu betrachten. Das ist nicht selbstverständlich.

Für dieses gemeinsame Web gilt es daher, immer wieder Aktionen zu setzen.

Am 30. November setze ich somit meine blaue Haube auf, rede mit Menschen über ein gemeinsames Web und tausche auf Facebook und Twitter mein Profilfoto gegen eines mit blauer Haube aus.

Wer mehr wissen will, der/die kann gerne meinen BIZEPS-Artikel vom Vorjahr lesen.

In meinem Blog möchte ich danach gerne Statements sammeln, warum Ihnen/dir ein gemeinsames Web wichtig ist. Wer etwas dazu beitragen möchte, der kann mir eine E-Mail an blog@robertlender.info schreiben.

Noch ein Hinweis zum Schluss. Wer mehr über Technik hinter Webstandards erfahren möchte, der kann in der Weihnachtszeit dem Adventskalender der Webkrauts (siehe Ankündigung) folgen.

Zum Schluss noch ein Zitat aus meinem vorjährigen Artikel

Und wenn Sie jetzt meinen, dass blaue Hauben nicht die Welt verändern, dann haben Sie wohl recht. Sie aber nicht aufzusetzen und nichts zu tun, wird noch weniger Aufmerksamkeit erzeugen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
  • Erich

    Es ist jedenfalls das Schlechtere, nichts zu tun als wenigstens zu versuchen, etwas zum Positiven hin zu verändern. Erich MAUNZ