Deutschland: Mehrere behinderte Männer in Einrichtung missbraucht

Der Orden selbst gehe ganz bewusst offensiv mit dem Fall um, berichtet der Bayrische Rundfunk.

Flagge Deutschland
BilderBox.com

Man wolle nichts vertuschen, sagte der Missbrauchsbeauftragte der Barmherzigen Brüder, Klaus Luckow. Der Orden hatte den Fall auf seiner Homepage öffentlich gemacht. „Die Staatsanwaltschaft ermittle nun“, informiert die Süddeutsche.

Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, sind in einer Behinderteneinrichtung der Barmherzigen Brüder im oberpfälzischen Reichenbach offenbar über Jahre hinweg behinderte Männer sexuell missbraucht worden.

„Wie der Orden mitteilte, hatte ein Frater sexuelle Kontakte zu Erwachsenen, die in der Einrichtung lebten. Der Mann gestand die Taten“, heißt es im Bericht des Bayerischen Rundfunks.

„Die Einrichtung der Barmherzigen Brüder in Reichenbach ist eine der größten Behinderteneinrichtungen in der Oberpfalz. In ihr leben derzeit rund 430 Menschen“, ist der Süddeutschen zu entnehmen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Strukturen wie Heime FÖRDERN schlichtweg solch kriminelle Taten! Ich hoffe, die Verantwortlichen werden zur Rechenschaft gezogen und die missbrauchten Männer bekommen wenigstens psychologische Hilfen, wenn sie diese wünschen und brauchen.

  • … und dann nennen die sich noch „Barmherzige Brüder“: Sorry, aber da kommt mir echt die Galle nach oben!!!