Die ständige Suche nach geeigneten Toiletten

Das Beratungs-, Mobilitäts- und Kompetenzzentrum (BMKz) zeigt diese Woche in der Aktion "Stolpersteine auf dem Weg zur Gleichstellung" ein weiteres Ärgernis auf.

Buch Selbstbestimmt Leben
Franz, Alexandra

Der 4. Stolperstein der Woche beschäftigt sich mit dem Mangel an barrierefreien Toiletten.

Behinderten Menschen ist der Zugang zu öffentlichen Toiletten häufig verwehrt und oftmals durch herumstehende und -liegende Putzutensilien erschwert.

Klagenfurt ist – so wird bemängelt – nicht ausreichend mit Behinderten-WC´s bestückt und die vorhandenen Toiletten weisen Mängel auf, insbesondere die Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit ist mangelhaft.

Um eine Diskriminierung behinderter Menschen auszuschließen, ist es notwendig, sämtliche öffentlich zugänglichen WC-Anlagen barrierefrei zu gestalten, fordert das Beratungs-, Mobilitäts- und Kompetenzzentrum in Klagenfurt.

Wenn auch Sie die Aktion unterstützen wollen, senden Sie konkrete Beispiele und auch etwaige Lösungsvorschläge für die Beseitigung der Barrieren an bmkz@uni-klu.ac.at.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Da ich an den Rollstuhl gebunden bin, kämpfte ich 5 Jahre im Bezirk Judenburg und Raum Zeltweg mit großem Erfolg für ein behinderten WC, zwar reagierte der Judenburger Bürgermeister 2 später, und der Zeltweger erst im Jahr der Behinderten, es wurde eines außer der Stadt erichtet, was eine Frechheit war, und vorriges Jahr wurde ein erlebnis WC eröffnet, warum nicht gleich!!!!!!!

  • Da ich an den Rollstuhl bin, kämpte mit Erfolg in Bezirk Judenburg und im Raum Zeltweg Steiermark 5 Jahre lang nach einem Behinderten WC, in Judenburg reagierte der Bürgermeister nach 2 Jahren, und in Zeltweg erst im Jahr der Behinderten natürlich außer Zeltweg, was die größte Frechheit war, und heuer wurde eines im Zentrum errichtet, was solls Sozialstaat ÖSTERREICH!!!!!!

  • Ja das ist eine traurige Tatsache. Bei uns in Linz gibt es kaum behindertengerechte Toiletten in guten Restaurants. Außer in Leonding, da wurde ein super Lokal alles top hergerichtet. Einmal ein großes Lob.

  • In Gröbming kämpfe ich schon seit 10 Jahren vergeblich, die 15 cm Stufe zum öffentlichen WC abzuschrägen, denn der Innenraum würde sehr wohl, für den Rollstuhl entsprechen. Seitens der Frau Bürgermeister bekomme ich nur die Anwort „zu teuer“, und dies wo Gröbming ein Rehabilitationszentrum der Pensionsversicherungsanstalt hat!