Flughafen Wien will in spätestens 4 Wochen Verbesserungspaket auf den Tisch legen

ORF: Zwei Monate nach Eröffnung des Check-in 3 (vormals Skylink) arbeitet der Flughafen Wien-Schwechat an Umbauplänen.

Flughafen Wien
Flughafen Wien AG

Die Enttäuschung war groß, als eine Besichtigung des neuen Skylink (nun „Check-in 3“ genannt) gravierende Mängel bei der Barrierefreiheit zutage brachte.

Die Fehler wurden umgehend evaluiert, hieß es seitens des Flughafens. In der Zwischenzeit wurden auch mehrere Schlichtungsverfahren eingeleitet.

„Kaum eröffnet, muss der neue Terminal Check-in 3 bereits wieder umgebaut werden“, berichtet der Kurier am 3. August 2012.

Verbesserungspaket kommt

„Auch aufgrund der doch langen Bauzeit des Check-in 3 war ganz klar, dass wir beweisen mussten, dass wir den Termin halten können, dass wir tatsächlich mit Juni aufsperren. Nun arbeiten wir an Verbesserungen“, hält Flughafen-Vorstand Mag. Julian Jäger gegenüber dem ORF fest und ergänzt: „Das gesamte Verbesserungspaket werde in zwei bis vier Wochen auf dem Tisch liegen.“

„In den nächsten Wochen würden nun intensive Gespräche mit Interessensgruppen geführt, um Abläufe ‚zu optimieren‘.“ – Ein Treffen mit Behindertenorganisation – darunter auch BIZEPS – findet am 7. August 2012 statt.

„Geprüft wird auch, ob zusätzliche Aufzüge eingebaut werden müssen“, so der Kurier weiter. In „Austrianwings.info“ dagegen heißt es: „Fix ist jedenfalls, dass zusätzliche Aufzüge eingebaut werden. Vor allen Dingen Behindertenverbände hatten die mangelnde Barrierefreiheit des Check In 3 sowie fehlende Aufzüge wiederholt kritisiert.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • aha jetzt weiß ich warum sie mich als rollifahrer damals nicht genommen haben als einer von vielen tester der neuen anlage