Logo Premiere Film- und Sportportal

Gehörlosenbewegung verärgert über Premiere

Der Sender Premiere kündigte im Juli 2004 an, monatlich zehn neue Filme mit Untertiteln zu senden. Doch es kam leider anders.

Seit 15. Juli 2004 bietet Premiere, auf den Sendern Premiere 1 bis Premiere 5, Filme mit deutschen Untertiteln an. Den Abonnenten des Bezahlfernsehsenders wurde damals in einer Presseaussendung versprochen, dass „jeden Monat zehn neue Filme dazukommen“.

Das deutsche Internetportal Taubenschlag berichtet, dass aber seit Oktober 2005 keine neuen Filme mehr untertitelt werden und meint: „Diese einseitige Änderung der Vertragsgrundlagen rechtfertigt eine vorzeitige Kündigung!“

Wer für die vergleichsweise wenigen Filme mit Untertitel „die volle Monatsgebühr bezahlt hat, der darf bald den vollen Betrag für keine neuen Untertitel bezahlen“, kann man auch auf der Seite des Österreichischen Gehörlosenbundes lesen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • ja,ich finde es nicht in Ordnung auf einmal keinen Untertitel zu senden. Was ist das für ein Problem? Ich bin selber schwerhörig und überlege premiere anschließen. So wie ich hier lese nehme ich es nicht. Ich finde es richtig kein Untertitel auch nicht bezahlen.