Etikette nicht behindertengerecht

Mc Donalds macht Werbung für Stufen

Gut wenn man weiß, was man bekommt. Wer hier einen Kaffee möchte, muss gehen können. Der Hinweis heißt daher auch stimmig: Coffee to go.

Barrieren behindern Menschen in vielen Bereich. Mc Donalds hat in einer zweideutigen „Werbung“ – wenn auch nicht absichtlich – recht deutlich auf vorhandene Stufen hingewiesen.

Fotografiert hat dieses Bild der Woche von BIZEPS-INFO, das die Eingangssituation eines Mc Donalds in Hamburg zeigt, Christiane Link.

Hier können Sie das Bild sehen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • ** In den USA wäre so etwas undenkbar **

    Die Milionenklagen könnte sich der Mcy auch nicht leisten, daher diese „soziale“ Verhaltensweisen. Wahrscheinlich müssten halt die Österreicher mehr klagen, anstatt dauernd jammern … wie wärs damit?

  • Auch in Österreich hätte da McDonalds einiges zu tun: Etwa darauf hinzuweisen, daß eine Filiale nicht stufenlos zugänglich ist. Oder über eine Rampe, die viel zu steil und daher nachträglich gesperrt wurde – zu besichtigen in der Wiener Mariahilfer Straße. In den USA wäre so etwas undenkbar, nicht so in Österreich.