Mit dem Fiaker in Wien unterwegs

Zu Kaisers Zeiten wahrscheinlich undenkbar, und trotzdem seit geraumer Zeit Realität, der erste berollbare Fiaker in Wien.

Rollstuhlfahrer fährt über Schienen in Fiaker
ORF

Vor kurzer Zeit wurde BIZEPS gefragt, ob wir „den rollstuhlgerechten Fiaker“ kennen. Wir waren einiger Maßen erstaunt darüber und konnten uns nicht so recht vorstellen, wie dieser Fiaker aussehen könnte. Wir nahmen also Kontakt mit dem Fiaker auf und vereinbarten einen Termin, bei dem der Fiakerfahrer uns Näheres darüber erzählen wollte.

Ein Umbau eines historischen Fortbewegungsmittels ist ja doch nichts Alltägliches und so wurde unsere Neugierde geweckt.

Der Fiaker

Der Fiaker verfügt über zwei jeweils 300 cm lange, ausziehbare Schienen, wodurch man auch mit dem Rollstuhl einsteigen kann. Es können Rollstühle bis 300 kg Gesamtgewicht befördert werden. Zusätzlich zur rollstuhlfahrenden Person haben noch 3 weitere Personen Platz. Die verbreiterten Türen erleichtern den Einstieg. Zwei zusätzliche Auftrittsstufen erleichtern es gehbehinderten Personen, in die Kutsche zu gelangen.

Die Sitze sind klappbar und so hat man mit dem Rollstuhl genug Platz zum Manövrieren. Die Kutsche verfügt überdies über ein Panoramadach, sodass man auch bei Schlechtwetter gute Sicht auf das kaiserliche Wien hat. (Nähere Informationen zum Fiaker)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare

  • Der Link funktioniert leider nicht (mehr). Sehr schade

  • Schönen guten Tag!

    Seit kurzen bin ich die Lenkerin dieser Kutsche und möchte folgende Information mit euch teilen:

    HUDUSAN KG ( NEUER INHABER: Karl Neubauer) 2., Freudenau 65 Nr. 15

    Kutscherin und Ansprechpartner/Kontakt: Fiaker Susi (Susanne Trummer)
    Mobil: +43 699 10602935
    Ausschließlich gegen Vorbestellung!

    Für Gäste, die noch zwei kleine Schritte machen können (mit Unterstützung), kann auch eine zweite Stufe installiert werden und so kann man bequem auf der Bank Platz nehmen. Der Rollstuhl verbleibt sicher verwahrt am Standplatz (wenn Platz ist, kann dieser auch mitgeführt werden). Rundfahrten finden außerhalb der Hochbetriebszeiten Mo-Do 11-18 Uhr statt (keine Aufschläge).
    FR-SO ausschließlich 10h Abfahrt.
    Rundfahrten starten beim Burgtheater, ausreichend Platz und Ruhe zum Ein- und Aussteigen mittels Rampe. Parkmöglichkeit ums Burgthater vorhanden. Fahrten im Praterwald/Lusthaus auf Anfrage.

    Freue mich über Euer Interesse.
    Susi

  • Es gibt einen neuen Besitzer des Fiakers erfuhren wir: Hudusan KG, Freudenau 65 Nr. 15, 1020 Wien, Tel: +43 (676) 7485766, cristian.hudusan@chello.at

  • eine super idee auch behinderte in den genuss einer fiakerfahrt durch wien kommen zu lassen kompliment an den alten fiakerfredl.die alten kollegen die leider nicht mehr da sind wie paul hasl politschek karl ect.währen begeistert den die stilistisch schöne kutsche wurde durch den umbau nicht entstellt viel spass lieber alfred auf wiedersehen in meinem schönen wien

  • Schande über alle, die an der Aufgabe Barrierefreiheit scheitern. Wenn sogar ein FIAKER, …