Monitoringausschuss startete in die zweite Funktionsperiode

In der ersten Sitzung am 29. Jänner 2013 in Wien wurden Marianne Schulze zur Vorsitzenden und Christina Wurzinger zu ihrer Stellvertreterin gewählt. Nächste Öffentliche Sitzung in Salzburg zum Thema Gesundheit.

Marianne Schulze erhält von Christina Wurzinger Blumen
Ladstätter, Martin

Der unabhängige und weisungsfreie Monitoringausschuss zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen blickte kürzlich in einer Presseaussendung auf die erste Funktionsperiode von Dezember 2008 bis Jänner 2013 zurück.

Mit der ersten Sitzung am 29. Jänner 2013 in Wien startete die zweite Funktionsperiode des Überwachungsgremiums der UN-Behindertenrechtskonvention.

Wahl der Vorsitzenden

Zur Vorsitzenden wurde von den Mitgliedern des Monitoringausschusses Marianne Schulze gewählt, die auch schon bisher hervorragend den Ausschuss geleitet hatte. Zu ihrer Stellvertreterin wurde Christina Wurzinger (ÖAR) gewählt.

Nächste Öffentliche Sitzung in Salzburg

Die umfangreiche Arbeit des Monitoringausschusses startet danach umgehend und es wurden die Vorbereitungen für die nächste Öffentliche Sitzung sowie ein Entwurf einer Diskussionsgrundlage zum Thema Gesundheit besprochen.

Die nächste Öffentliche Sitzung des Monitoringausschusses (Thema: Gesundheit) wird am 23. April 2013 in Salzburg stattfinden. Die Details dazu werden in den nächsten Wochen auf der Homepage des Ausschusses veröffentlicht.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Superwichitig der Monitoringausschuss und Marianne Schulze ist die Person, die ich mir gewünscht habe!
    Ich wünsch dem Team Durchhaltevermögen und trotz der Zähigkeit, die die Aufgaben mit sich bringen, nicht die Geduld und die positive Einstellung zu verlieren.

  • Ich schließe mich voll und ganz meinen Vorposterinnen an! Beste Wahl der Vorsitzenden – herzliche Gratulation – Lust auf Veränderung, laaaaangem Atem und ganz viel Unterstützung und Druck von Betroffenen und UnterstützerInnen dann, wenn die Standpunkte klar und miteinander erarbeitet wurden.

  • Herzlichen Dank an alle Beteiligten des Monitoringausschusses und Gratulation an Marianne Schulze – eine bessere Vertreterin für die Rechte der Menschen mit Behinderung kann frau sich derzeit nicht wünschen.
    Ich wünsche weiterhin viel Motivation, um trotz widriger Umstände in gleicher Qualität weiterzumachen.

  • Ich freue mich sehr zu erfahren, dass der Monitoringausschuss weiterarbeitet. Die öffentlichen Sitzungen sind wichtige, öffentliche Plattformen, die Protokolle und Stellungnahme fachlich und politisch wegweisende Dokumente für Menschenrechtsarbeit und Behindertenpolitik in Österreich.
    Ich wünsche den Menschen im Monitoringausschuss einen langen Atem, Gelassenheit und Lust an der Veränderung der Verhältnisse in Österreich.