Pilotprojekt: E-Kleinbusse auf Abruf in Wien-Liesing

Seit März 2022 bringen zwei E-Kleinbusse der Wiener Linien auf Abruf Fahrgäste, die einen ähnlichen oder denselben Weg haben, gleichzeitig an ihr individuell gewähltes Ziel. Das Forschungsprojekt wird in einem Teil von Liesing durchgeführt.

Ein Mercedes Van mit WienMobil Hüpfer Aufschrift steht am Straßenrand. Dahinter ein Einfamilienhaus. Vor dem Auto eine Frau und ein Mann mit einem Handy in der Hand im Gespräch mit dem Fahrer des Autos.
Wiener Linien / Alexandra Gritsevskaja

Im März 2022 haben die Wiener Linien gemeinsam mit den Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste (WLV) in einem Teil Liesings in Wien ein kostenloses Mobilitätsangebot namens WienMobil-„Hüpfer“ gestartet.

Dabei handelt es sich um zwei rollstuhlgerechte Elektro-Kleinbusse, die jeweils Platz für bis zu sechs Personen bieten. Auf Abruf werden rund 150 Haltepunkte rund um die U6-Stationen Alterlaa und Erlaaer Straße angefahren. Seit 1. August 2022 sind sie werktags zwischen 07:00 und 19:00 Uhr in Betrieb. 

Der Betrieb wird im Rahmen eines zwölfmonatigen Forschungsprojekts durchgeführt. Der Weg von der Haustür zum bzw. vom nächstgelegenen Öffi-Angebot soll damit überbrückt und der Verzicht aufs Auto forciert werden.

Die Wiener Linien wollen herausfinden, ob ein solches Angebot angenommen wird und wie nützlich es ist. Sie bitten daher um Rückmeldungen.

Stadtplan der Gegend rund um die U6 Alterlaa in Wien mit vielen Punkten. Jeder Punkt zeigt einen Haltepunkt des WienMobil Hüpfers.
Wiener Linien

Barrierefreies und klimafreundliches Mobilitätsangebot

Die beiden Elektrokleinbusse, die derzeit im Einsatz sind, verfügen über eine Rampe. Personen im Rollstuhl müssen bei der Buchung angeben, dass sie einen Rollstuhlplatz benötigen, da sich dadurch die Anzahl der restlichen Sitzplätze von fünf auf vier reduziert.

Bei der Buchung kann außerdem eine Sitzerhöhung bestellt werden. Das Fahrpersonal unterstützt seh- und gehbehinderte Menschen beim Ein- und Aussteigen.

Ein Algorithmus bucht nach Möglichkeit mehrere Fahrgäste mit ähnlichen Routen automatisch in ein gemeinsames Fahrzeug und berechnet die effizienteste Route.

Bei einer Fahrt mit dem WienMobil-„Hüpfer“ besteht also immer die Möglichkeit, dass zusätzliche Fahrgäste zusteigen oder schon im Fahrzeug sitzen.

Buchung ausschließlich online und zeitnah

Fahrgäste können den WienMobil-„Hüpfer“ über folgende Internetseite buchen: http://huepferbuchung.wienerlinien.at/. Vor der ersten Buchung ist eine Online-Registrierung erforderlich.

Um eine Fahrt zu buchen, gibt man einen Start- und Zielpunkt und die Ankunfts- oder Abfahrtszeit an. Außerdem wählt man aus, ob man einen Rollstuhlplatz, oder eine Sitzerhöhung benötigt oder nicht. Man kann auch eine Fahrt für mehrere Fahrgäste buchen.

Die durchschnittliche Wartezeit soll ab der erfolgten Buchung zwischen 15 und 20 Minuten dauern. Eine Vorausbuchung ist für denselben oder für den nächsten Tag möglich.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.