Protest gegen angeblich gefährliches Aufzug-Projekt

Der nachträgliche Einbau eines Personenaufzugs für die U-1-Station Taubstummengasse entzweit den 4. Bezirk in Wien

U-Bahn Station
BIZEPS

Denn der Ausstieg soll in der Mitte der Favoritenstraße plaziert werden. „Lebensgefährlich“ wettert die Wiedner VP. Die Autos würden nur 90 Zentimeter neben den Liftbenutzern vorbeirasen.

Die Wiedner VP tritt deshalb dafür ein, den Ausstieg in Seitenlage auf dem breiten und daher sicheren Gehsteig vor dem Amtshaus zu errichten. „Zu teuer“, meint man in der SP und bei den Grünen. Das koste doppelt so viel wie die 15 Millionen teure Mittellage.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.