Salzburg: Menschen mit Behinderung von Politik nicht ausschließen!

Der Verein knack:punkt Selbstbestimmt Leben Salzburg forderte die Möglichkeit der Teilnahme am politischen Geschehen für alle Menschen ein.

Demo wg. fehlender Barrierefrei Chiemseehof 20130423
knack:punkt

Der Salzburger Landtag tagt im Chiemseehof und ist noch immer nicht barrierefrei zugänglich.

Auf diesen Umstand wiesen am 24. April 2013 Mitglieder von knack:punkt Selbstbestimmt Leben Salzburg in einer Kundgebung eindrucksvoll hin: „Wir wollen hinein, können aber nicht.

„Wir wollen, dass die Rechte von Menschen mit Behinderung nicht länger beschnitten werden, dass es möglich ist, politisch zu partizipieren. Dazu muss als erster Schritt der Landtag barrierefrei zugänglich und nutzbar sein“, zitiert die Salzburger Landeskorrespondenz die Obfrau von knack:punkt, Mag. Monika Schmerold.

Die Aktivistinnen und Aktivisten übergaben an den Landtagspräsident, Simon Illmer, einen Forderungskatalog. Die Herstellung von Barrierefreiheit im Rahmen einer Sanierung sei längst überfällig, so der Landtagspräsident in einer ersten Reaktion.

Forderungen zur Barrierefreiheit

Selbstbestimmt Leben Salzburg fordert:

  • Barrierefreie Zugänglichkeit zum Sitzungssaal des Landtages
  • Gebärdensprachdolmetsch in jeder Sitzung plus Live-Mit-Übertragung
  • Sitzungssaal mit Induktionsanlage für Menschen mit Hörbehinderung

Um die Teilnahme am politischen Geschehen zu ermöglichen, werden auch umfassende Verbesserungen im Wahlrecht und Materialien in Leichter-Lesen-Version eingefordert.

Es fehle auch ein Salzburger Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, moniert Selbstbestimmt Leben Salzburg abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Sensationell! Hoffentlich werden auch die vom Land geförderten Wohnungen und die öffentlichen Gebäude bald barrierefrei!