Schmidt: „Das alleine würde ich für eine Diskriminierung halten“

Die Spitzenkandidatin des Liberalen Forums, Dr. Heide Schmidt, stand im Kurier Expertenchat Frage und Antwort.

Heide Schmidt
ORF

Eine aufmerksame Leserin von BIZEPS-INFO machte die Redaktion auf die Nachlese im Internet aufmerksam und verwies darauf, dass Heide Schmidt auch auf das Thema Behinderung angesprochen wurde.

Dies ist eine der seltenen Gelegenheiten zu erfahren, wofür das Liberale Forum in Bereich Behindertenpolitik steht. Die Homepage des Liberalen Forums enthält zum „Behinderung“ fast nichts. Festgehalten wird zur Grundsicherung: „Kranken- und Unfallversicherung sowie Zuwendungen aufgrund besonderer Bedürfnisse wie Pflege oder Behinderung wollen wir zusätzlich beibehalten.“

Umso gespannter durfte man sein, was Schmidt antworten würde. Gefragt wurde sie: „Warum haben Sie keine Behinderten als SelbstvertreterInnen an wählbarer Stelle auf ihrer Liste. Haben Sie das nicht nötig, mehr als 400.000 Behinderte anzusprechen?“

„Ich glaube nicht, dass Behinderte nur von Behinderten angesprochen werden können. Das alleine würde ich für eine Diskriminierung halten. Unser Engagement für die Benachteiligten unserer Gesellschaft ist uns immer schon ein Selbstverständnis gewesen, was viele Betroffene auch ganz genau wissen“, antwortet die Spitzenkandidatin des Liberalen Forums, Dr. Heide Schmidt, im Kurier-Chat.

Ob so eine Antwort im Jahr 2008 noch irgendjemanden ausreicht, wird sich zeigen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.