Tirol: Kritik an Aussagen von Tiroler FP Chef

Klinik - Mediziner, SP und Liberale verurteilen Linser Wortmeldung um Frühgeborenenversorgung

Für weiter Kritik sorgte am Donnerstag der Tiroler FP-Chef Franz Linser, der eine Diskussion über die Frage angeregt hatte, ab wann die Pflicht der Ärzte enden solle, „extrem Frühgeborene … aufzuziehen und durchzubringen“, berichtet die APA.

SP und Liberale verurteilten die Wortmeldung. Rudolf Trawöger, Leiter der Frühgeborenen-Station an der Innsbrucker Klinik, hoffte, daß sich die Linser-Aussage als „Bildgänger“ erweise. Der FP-Landeschef präzisierte indessen, daß er keineswegs aus Kostengründen die Versorgung Frühgeborener in Frage stellen wolle.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.