Tiroler Landtag: Erstmals mit Gebärdensprachdolmetschung

Die neue schwarz-grüne Koalition in Tirol hat bei ihrer konstituierenden Sitzung am 24. Mai 2013 schon ein kleines Zeichen gesetzt.

Ingrid Felipe
GRÜNE Tirol

„Auf Initiative von Christine Baur wird zum ersten Mal eine Sitzung des Tiroler Landtages von GebärdensprachdolmetscherInnen übersetzt“, vermelden die Tiroler GRÜNEN auf Facebook das „Novum bei der konstituierenden Sitzung“ und haben auch gleich ein Foto davon gemacht.

Es zeigt die GRÜNE Landeshauptmann-Stellvertreterin, Ingrid Felipe, (links) bei ihrer Rede, die von der Gebärdensprachdolmetscherin Dunja Dietl in Österreichische Gebärdensprache übersetzt wird.

Auch der ORF berichtete über diese Premiere im Tiroler Landtag. In anderen Landtagen – beispielsweise in Wien – aber auch im Parlament ist dies schon länger üblich.

Das Arbeitsübereinkommen der ÖVP-GRÜNEN Regierung in Tirol wurde am 14. Mai 2013 präsentiert und ist nicht unumstritten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.