Tritt die Schweiz bald der UN-Behindertenrechtskonvention bei?

Die UN-Konvention "zur Förderung und zum Schutz der Rechte und Würde von Menschen mit Behinderungen" könnte bald auch für die Schweiz gelten.

Flagge Schweiz
BilderBox.com

„Am 22. September 2009 erkundigte sich Nationalrätin Pascale Bruderer in der Fragestunde, was der Bundesrat mit der UNO Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung vorhabe“, berichtet die schweizerische Fachstelle für Gleichstellungsfragen „Égalité Handicap“ am 23. September 2009.

Ob es zu einer baldigen Unterzeichnung und Ratifizierung durch die Schweiz kommt, ist aber noch völlig offen.

„Der Bundesrat kündigte an, die Botschaft zu dieser Konvention in der zweiten Hälfte 2010 annehmen zu wollen. Dies stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Unterzeichnung und Ratifizierung dar“, erläutert die Fachstelle. (Text, der leider nur französisch vorliegt)

ZSL Zürich aktiv

Die Forderung, die Konvention auch für die Schweiz verbindlich zu machen, unterstützt auch das Zentrum für Selbstbestimmtes Leben in Zürich.

„Zweifellos ist die UN-Konvention das heute wichtigste Instrument mit welchem behinderte Menschen weltweit und darum auch in der Schweiz ihre Anliegen vorwärts bringen können“, hält Peter Wehrli, Geschäftsleiter des Zentrum für Selbstbestimmtes Leben in Zürich, fest.

Bisher haben rund 1.500 Schweizerinnen und Schweizer dieses Anliegen unterstützt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.