USA: „Special olympics“

Österreich ist mit 47 Sportlern in zehn Sportarten dabei

Die Idee stammt aus der Kennedy-Familie und wurde von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von John F. Kennedy, für geistig Behinderte ins Leben gerufen, berichten die Salzburger Nachrichten.

Mittlerweile haben die „Special olympics world games“ – die Olympischen Spiele der geistig behinderten Menschen – in den 31 Jahren ihres Bestehens eine große Eigendynamik entwickelt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.