VP-Minister für „würdige Sterbebegleitung“

Fachtagung "Leben. Sterben. Euthanasie?" in Wien - Warnung vor Rückkehr zur Idee vom "lebensunwerten Leben".

Martin Bartenstein
Bundespressedienst

Die Diskussion über eine gesetzliche Regelung zur Sterbehilfe ist wieder voll entbrannt, berichtet ORF-ON.

Bei der zweitägigen interdisziplinären Fachtagung „Leben. Sterben. Euthanasie?“ in Wien diskutierten am 19. und 20. März Experten aus ganz Europa über Möglichkeiten eines würdigen Todes.

Bei einer Pressekonferenz vor Eröffnung des Symposiums bekräftigte Familienminister Martin Bartenstein (ÖVP) seine ablehnende Haltung gegenüber der Euthanasie. Weltweit gebe es immer mehr Versuche, die Sterbehilfe zu legalisieren und möglich zu machen, so Bartenstein.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.