Ab sofort 40 Themen in „Leicht Lesen“ auf www.tirol.gv.at

Tirol übernimmt Vorreiter-Rolle in Österreich - Auf Menschen zugehen, die es schwerer haben – das hat sich das Land Tirol zur Aufgabe gemacht. Dazu muss auch die Sprache barrierefrei(er) werden.

Landesrat Johannes Tratter zeigt Homepage Land Tirol
Land Tirol/Tanja Cammerlander

Bereits 2015 startete das Land als Vorreiter in Sachen Barriere-Freiheit ein Projekt für „Leicht-Lesen“ – kurz „LL“ zur Vereinfachung von Texten auf www.tirol.gv.at.

Mit Abschluss der zweiten Projekt-Phase stehen nun auf der Landes-Homepage 40 verschiedene Themen auch in leicht verständlicher Sprache zur Verfügung

„Wir haben mit diesem Projekt nicht nur etwas für Betroffene geschaffen. Wir haben die künftigen Nutzerinnen und Nutzer auch maßgeblich in die Umsetzung miteingebunden“, freut sich Initiator Landesrat Johannes Tratter

Ziel des Projektes ist es, die Barrierefreiheit auf der Homepage des Landes weiter zu verbessern, um damit Menschen mit Beeinträchtigungen oder besonderen Bedürfnissen den Zugang zu Informationen zu erleichtern.

„Ob bei generellen Sprachschwierigkeiten, Lernschwächen, körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen oder auch bei Migrationshintergrund: Das Projekt ‚Leicht Lesen‘ macht Texte für Betroffene leichter verständlich“, erklärt der zuständige Landesrat. 

Umgesetzt wird das Projekt von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des Landes Tirol, die damit auch einen im Frühjahr 2015 formulierten Wunsch des Tiroler Landtages aufgreift.

Dabei wurden gemeinsam mit ExpertInnen und VertreterInnen von Betroffenen verschiedene Internetseiten des Landes ausgewählt und (zusätzlich zum bestehenden Auftritt) in eine leicht verständliche Sprache übersetzt. 

 TÜV-zertifizierter Prozess 

Das gegenständliche Projekt wurde unter Einhaltung eines TÜV-zertifizierten Prozesses realisiert. In der Umsetzung haben Betroffene als Kontrollgruppe aktiv mitgewirkt. Es wurde also nicht nur „für“ die Betroffenen gearbeitet, sondern auch „mit“ ihnen. 

Nach intensiven Vorbereitungen und der entsprechenden Umsetzung wurde nun die zweite Etappe dieses Leicht-Lesen-Projektes abgeschlossen und online freigeschalten. Interessierte können über drei verschiedene Zugangswege zu den LL-Seiten gelangen: 

  • Auf der Startseite befindet sich oben rechts ein Button, der direkt auf die LL-Seiten führt – auch auf Tablets sowie Smartphones gut sichtbar. 
  • Eine LL-Box auf der Startseite (Mitte rechts) bietet dieselbe Funktion. 
  • Darüber hinaus gibt es auf den herkömmlichen Seiten von www.tirol.gv.at überall dort Hinweis-Felder und entsprechende Links, wo Inhalte auch auf Unterseiten in Leicht-Lesen angeboten werden!
Leicht Lesen Homepage Land Tirol
Land Tirol
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.