BrailleDoodle-Tablet unterstützt blinde und sehbehinderte Kinder beim Lernen

Der New Yorker Lehrer Daniel Lubinar hat ein einzigartiges Tablet-Gerät entwickelt, das speziell für blinde und sehbehinderte Kinder gedacht ist.

Blaues Tablet aus Kunstoff. In der Punktmatrix is links ein gezeichnets Haus aus silbernen Punkten zu erkennen, rechts davon ein H, darunter in Braile die Zeichen 8 O S. Rechts daneben ein weißer Stift an einer Schnur.
Daniel Lubiner

Das BrailleDoodle, so der Name des Tablets, hat die gleiche Form wie ein gewohntes Tablet, verfügt aber über eine löchrige Oberfläche, die den Hauptanzeigebereich eines herkömmlichen Tablets ausmachen würde. Dazu gibt es einen Stylus-Stift, mit dem man zusammen mit dem Display Bilder, Kunstobjekte und Schrift erstellen kann.

Daniel Lubinar kam auf die Idee zu einer solchen Tafel, da er im New Yorker Institut für Sonderpädagogik in der Bronx Kunst für Blinde unterrichtet. Seine Schülerinnen und Schüler gaben aktiven Input bei der Entwicklung des Tablet-Geräts. Das neue BrailleDoodle-Tablett kann den Schülerinnen und Schülern helfen, die Brailleschrift zu erlernen, was auch ihre Berufsaussichten verbessert, so Lubinar.

Das BrailleDoodle befindet sich derzeit noch in der Entwicklung und wird voraussichtlich erst im September 2021 marktreif sein. Das Tablet-Projekt wird per Crowdfunding über Indiegogo finanziert.

Ein weiteres Tablet namens TouchPad Pro ist ebenfalls in Arbeit, wird aber wahrscheinlich erst in frühestens drei Jahren fertig sein.

In einem Video kann man sehen, wie das BrailleDoodle funktioniert.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.