BIZEPS ehrt DI Wolfgang Skowronek

BIZEPS überreichte im Rahmen einer kleinen Feier DI Wolfgang Skowronek die Ehrenmitgliedschaft für seine jahrelange Unterstützung des Zentrums für Selbstbestimmtes Leben in seiner Arbeit für barrierefreie Verkehrssysteme.

Ladstätter und Srb ehren Wolfgang Skowronek
BIZEPS

Am 10. Dezember 2007 hatten wir – im Rahmen eines BIZEPS-Festes zum Jahresausklang – auch DI Wolfgang Skowronek eingeladen. Wir nahmen das Fest zum Anlass, ihm zu danken und die BIZEPS-Ehrenmitgliedschaft zu überreichen.

In der Laudatio hob Manfred Srb die persönlichen Stärken von Wolfgang Skowronek hervor und nannte insbesondere den sehr menschenrechtsorientierten Ansatz seiner Arbeit und seine Beständigkeit als herausragende Merkmale.

Dann zählte er eine Vielzahl von Verbesserungen bei den ÖBB auf, an denen Wolfgang Skowronek maßgeblich beteiligt war. Durch sein umfassendes Expertenwissen in vielen Bereichen des Transportwesens gelingt es ihm immer wieder, die verschiedenen Bereiche kompetent und wirtschaftlich effizient zusammenzuführen und so gute Lösungen im Sinne der Barrierefreiheit zu ermöglichen.

Auch wenn nicht alle Projekte der letzten Jahre ausreichend gewürdigt werden konnten, so wurden doch einige exemplarisch aufgezählt. Beispielsweise rund 100 km Blindenleitliniensysteme, eine Vielzahl von barrierefreien Aufzügen, ein SMS-Informationssystem über barrierefreie Züge sowie die jüngst angeschafften und neu entwickelten stationsgebundenen Hebelifte.

Immer mit den Betroffenen Lösungen finden

Eine besondere Stärke des Ehrenmitgliedes Skowronek ist seine Konsequenz. Er – obwohl einer der Qualifiziertesten seines Faches im deutschsprachigen Raum – bindet immer die Vertreterinnen und Vertreter der Behindertenbewegung ein.

Und diese Einbindung hat nie den Charakter des Alibis, sondern geschieht aus vollster Überzeugung und Wertschätzung. Er sieht behinderte Menschen als Expertinnen und Experten in eigener Sache an und nimmt dies ernst. Folgerichtig fordert er daher von ihnen auch eine intensive Mitarbeit und verteilt Aufgaben bei gemeinsamen Projekten.

Völlig unösterreichisch ist sein Zugang zum Thema Barrierefreiheit. Er sucht nicht 100 Gründe, warum etwas nicht geht, sondern überlegt, wie eine kostengünstige und qualitativ hochwertige Problemlösung aussehen kann.

Querschnittmaterie

Behindertenfragen sind eine Querschnittmaterie, heißt es. Barrierefreiheit ist folgerichtig in allen Bereichen zu beachten.

Wolfgang Skowronek ist in Österreich wahrscheinlich jene Einzelperson innerhalb eines Verkehrsunternehmens, die am meisten für die Barrierefreiheit erreicht hat. Und dies trotz der Tatsache, dass – er würde sagen „weil“ – er nicht für behinderte Menschen zuständig ist.

Über DI Wolfgang Skowronek

Wolfgang Skowronek ist Bauingenieur und Eisenbahner und seit geraumer Zeit in der ÖBB Infrastruktur Betrieb AG beschäftigt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Freue mich sehr über die Ehrung – Skowronek ist ein TOP engagierter Mensch – es ist gut, wenn solche als Vorbilder öffentlichwirksam vorgestellt werden! Wolfgang Mazal

  • Sehr geehrter Herr Di Skowronek! Recht herzliche Gratulation zur Ehrung von bizeps und zur Ehrenmitgliedschaft. Ihr Engagament ist wirklich hervorragend. Christine Lapp

  • Meinen Glückwunsch zu dieser verdienten Ehrung. Persönlich hab ich Sie als „Mann der nie aufgibt“ kennengelernt. Meinen Respekt.

  • Hallo Wolfgang, ich möchte Dir für diese Ehrung herzlich gratulieren. Es ist die schönste Nachricht, die ich seit Arbeitsbeginn in diesem Jahr erhalten habe. Auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

  • Gratulation – Nochmals besten Dank für den promten Waschbeckentausch im neu errichteten Behinderten WC – BH Heiligenstadt. Ein Fachmann, der nicht gleich auf Kritik „angfressn“ reagiert, sondern sich Lösungen überlegt und auch umsetzt. Weiterhin viel Erfolg!

  • Hallo Wolfgang, da kann ich dir nur dazu gratulieren. ;)