Grüne trauern um Herbert Pichler

Wie heute bekannt wurde, ist der Präsident des Österreichischen Behindertenrates, Herbert Pichler, in den frühen Morgenstunden des 3. April 2021, bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Heike Grebien
Nadine Geuter Photography

„Wir sind schockiert und zutiefst traurig“, sagt Heike Grebien, Sprecherin der Grünen für Menschen mit Behinderungen.

Herbert Pichler hat sich Zeit seines Lebens für die Rechte von Menschen mit Behinderungen eingesetzt. Er war in den Krisenstab des Gesundheitsministeriums eingebunden und in unzähligen Gremien vertreten. Österreich verliert mit ihm einen starken Kämpfer für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen.“

„Wir Grüne möchten in diesen schweren Stunden der Familie, den Freund*innen und Mitstreiter*innen von Herbert Pichler unser herzliches Beileid aussprechen“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  • 1. theresia haidlmayr hat recht 2. würden alle politiker, die jetzt anteilnahme heucheln, behinderte menschen nicht in sonderschulen abschieben, barrierefreiheit endlich durchsetzen, das recht auf arbeit verwirklichen und ein ordentliches anti-diskriminierungsgesetz erlassen – würden sie also nur die grundsätze der UN-konvention verwirklichen, wäre herbert pichler nicht umsonst gestorben.

  • Herbert Pichler ist nicht bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen, er wurde in seinem, neben der Fahrbahn stehenden PKW, von einem führerscheinlosen und unter Drogen stehenden Mann getötet. Wann hört das endlich auf!