Gesetzliche Verbesserungen für den Reparaturdienst von Elektrorollstühlen in den USA

Ein neues Gesetz im Bundesstaat Colorado in den USA soll den Zugang zu Ersatzteilen und Serviceleistungen für Elektrorollstühle erleichtern.

Werkzeug auf einem Holztisch von oben Fotografiert. Eine rote Zwinge, ein roter Schweißschirm, ei Hamer, Schraubenschlüssel, Spachtel und ein Sägeblatt sind sichtbar.
Foto von suntorn somtong

Wochen oder sogar monatelang wegen einer kleinen Reparatur auf den Rollstuhl warten zu müssen, weil auf Kostenübernahmen durch Versicherungen gewartet werden muss, ist für jene, die darauf angewiesen sind, nicht nur ein großes Ärgernis, sondern auch eine Einschränkung ihrer Mobilität und Selbstständigkeit. Ein neues Reparatur-Gesetz soll das ändern.

Auf den Weg gebracht hat das Gesetz David Ortiz, Abgeordneter des Bundesstaates Colorado und selbst Nutzer eines manuellen Rollstuhls, er hat es satt, wegen jeder kleinen Reparatur ansuchen und warten zu müssen, berichtet das Magazin New Mobility. Im Jänner 2023 tritt das neue Gesetz in Kraft.

Nie mehr langes Warten

Das Gesetz ermöglicht Verbraucher:innen den Zugang zu Ersatzteilen, Software und Anleitungen, damit sie ihre Elektrorollstühle selbst reparieren können. Das Gesetz sieht zudem vor, dass Hersteller:innen von Elektrorollstühlen wegen unlauterer Handelspraktiken belangt werden können, wenn sie den Zugang zu Teilen und Handbüchern verweigern.

Ein weiteres Gesetz, das ebenfalls am 1. Jänner 2023 in Kraft tritt, zielt darauf ab, den Zugang zu Reparaturen generell zu beschleunigen, indem dem Staat untersagt wird, für Reparaturen eine Vorabgenehmigung zu verlangen.

Ortiz ist begeistert von den Vorteilen, die das neue Gesetz für die Nutzer:innen von Elektrorollstühlen in Colorado bringen wird. „Ich denke, es wird uns mehr Möglichkeiten eröffnen, unsere Rollstühle reparieren zu lassen“, sagt er.

Es wird den Wettbewerb verstärken und eine Situation schaffen, in der entweder die Firmen rechtzeitig reparieren oder ich mich an eine dritte Partei wende. Ich muss nicht zu bestimmten Firmen gehen. Sie haben kein Monopol mehr auf meine Teile und meinen Rollstuhl. Das ist mein Stuhl, nicht ihrer.

Hoffen auf eine Verbesserung

So wie Ortiz wünschen sich auch andere Nutzer:innen von Elektrorollstühlen ein Verbesserung der Situation. Oliver Giminaro ist eine dieser Personen, er hat selbst Maschinenbau studiert und schildert die Situation als sein Elektrorollstuhl eine Reparatur benötigte.

Wochenlang habe er darauf gewartet, dass sein Lieferant einen Techniker schickt, nur um zu bestätigen, was er bereits wusste: dass eine Halterung an seinem Stuhl kaputt war. „Ja, dieses Teil ist kaputt, Sie haben recht“, sagte der Techniker. Giminaro musste noch einige Wochen warten, bis man das Teil austauschte und reparierte – und das, obwohl er sicher war, dass er das Problem hätte beheben können, wenn man ihm die nötige Ausrüstung gegeben hätte.

„Ich habe wenig Verständnis für Unternehmen, die sich beschweren“, sagt Giminaro. „Sie bringen uns durch ihre Entscheidungen jeden Tag in lebensbedrohliche Situationen.“

Es wird nicht einfach

Bislang ist Colorado der einzige Staat, der ein Gesetz für Rollstuhlreparatur verabschiedet hat. Seit die Wähler:innen in Massachusetts 2012 mit überwältigender Mehrheit eine Initiative für das Recht auf Reparatur von Kraftfahrzeugen unterstützt haben, haben mehr als die Hälfte der Bundesstaaten ähnliche Gesetze eingeführt, die sich auf alles Mögliche beziehen – von landwirtschaftlichen Geräten bis hin zu Mobiltelefonen und anderen Technologien.

Gegenwind gibt es von den Herstellerfirmen. In Colorado sprachen sich Vertreter:innen der Rollstuhlindustrie gegen viele der Bestimmungen des Gesetzes aus, wobei einige meinten, dass es Unternehmen vertreiben könnte.

Julie Reiskin, die Geschäftsführerin der Colorado Cross-Disability Coalition, erwartet nicht, dass die bestehenden Anbieter:innen und Hersteller:innen einfach nachgeben werden. Sie ist skeptisch, dass alle Hersteller:innen die technischen Daten und Programmiercodes usw. bereitstellen werden, die Drittanbieter:innen und Nutzer:innen zur Durchführung von Reparaturen benötigen, wie es das neue Gesetz verlangt.

„Selbst diejenigen, die in der Reparaturbranche arbeiten, müssen stundenlang warten, um diese Codes zu bekommen“, sagt sie. „Wir werden wahrscheinlich einen Rechtsstreit führen müssen.“

Trotz erwarteter Gegenwehr und Skepsis gibt David Ortiz nicht auf, sein Ziel zu verfolgen, dass die Dauer für Reparaturen an Elektrorollstühlen sinkt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.